Haid
Glockenturm im Miniformat nachgebaut

Das Modell ist aktuell bei Meisterfloristik Kaltenböck ausgestellt. Am Foto: Gerhard Winkler und Thomas Kaltenböck.
3Bilder
  • Das Modell ist aktuell bei Meisterfloristik Kaltenböck ausgestellt. Am Foto: Gerhard Winkler und Thomas Kaltenböck.
  • Foto: Pilz
  • hochgeladen von Katrin Pilz

Buchautor Gerhard Winkler fertigte ein Modell des ehemaligen Glockenturms in der Haid.

GMÜND. Vor 70 Jahren, Ende 1951, wurde der Glockenturm in der Haid wegen Baufälligkeit abgetragen und am gleichen Standort eine mit Granitsteinen gemauerte Kapelle errichtet. Der Autor des kürzlich erschienenen Buches "Haid bei Gmünd im Waldviertel" Gerhard Winkler hat in mühevoller Kleinarbeit ein originalgetreues Modell dieses zweiten - von 1927 bis 1951 in der Haid gestandenen - hölzernen Glockenturms angefertigt.

Originalunterlagen

Möglich geworden ist der Nachbau angesichts erhalten gebliebener Originalunterlagen, die Winkler bei seinen Buchrecherchen entdeckte. Neben Fotos war die Rechnung vom 3. Dezember 1927 des damaligen "Stadt-Zimmermeisters" von Gmünd, Sylvester Preissl, mit genauen Maßangaben zum verwendeten Holzmaterial ausschlaggebend für die exakte Modell-Rekonstruktion sowie die Konstruktion der Glockenaufhängung mit dem in die Läutkapelle führenden Strick zum Läuten. Jedes Detail ist maßstabgetreu nachgebildet.

Maßstab 1:10

Auch das Aussehen des einfachen Altars konnte mit Hilfe von Zeitzeugen noch ermittelt werden. Das Glockenturm-Modell berücksichtigt sogar die damalige Außengestaltung: So waren an beiden Seiten vor der Eingangstüre zum Läuthäusel Lindenbäume gepflanzt. Das mit losen Granit-Bruchsteinen errichtete Fundament war wegen des etwas abschüssigen Geländes an der linken und rückwärtigen Seite der Läutkapelle sichtbar.

Am Modell wiedergegeben ist auch die an Bauelementen sichtbar gewesene gotische Formensprache, wie die Vierpass Fensterrose am Giebel der Läutkapelle oberhalb des Einganges, das geschmiedete Kreuz am First und die Glasgestaltung der Tür. Das Modell enthält auch eine Zeitkapsel mit an das Jahr 2021 erinnernden Dokumenten.

Das im Maßstab 1:10 angefertigte Modell kann ab sofort erstmals öffentlich besichtigt werden. Es ist in der Haid im Geschäft von Meisterflorist Thomas Kaltenböck aufgestellt.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen