Waldviertel pur

WALDVIERTEL. Überall im Waldviertel laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Es dauert schließlich nicht mehr lange, bis der Wiener Heldenplatz wieder zum Zentrum des Waldviertels wird. Zum 10. Mal macht waldviertelpur vom 26. bis zum 28. August 2013 Lust auf die Region – ein Jubiläum, das natürlich ganz besonders gefeiert werden will.
Was vor zehn Jahren in vergleichsweise bescheidenem Rahmen begonnen hat, ist längst zu einer beispiellosen Erfolgsgeschichte geworden: Rund 100 Aussteller aus dem Waldviertel machen sich mittlerweile auf den Weg „hinunter“ nach Wien, um am Heldenplatz Appetit und Lust aufs Waldviertel zu machen und das Land so zu präsentieren, wie es ist – echt und unverfälscht.
Und die Wiener nutzen die Chance Jahr für Jahr gerne. Allein im Vorjahr haben an die 80.000 Besucher das Waldviertel drei Tage lang mit allen Sinnen genossen. Und genau das können und werden sie heuer wieder tun!
Purer Genuss
Denn die Waldviertler kochen wieder auf für die Wiener und haben all das auf der Speisekarte, was die Genuss-Region Waldviertel ausmacht. Die herzhafte Mohntorte zum Beispiel, die es nicht nur an zahlreichen Ständen gibt. Waldland bäckt eine riesige Geburtstags-Mohntorte, die am Dienstag, 27.8., gegen 16.45 Uhr bei der Bühne an Besucher verteilt wird (solange der Vorrat reicht). Nicht das einzige Schmankerl, das die Waldviertler mit nach Wien nehmen. Ein paar Beispiele: Gebackener Bio-Karpfen mit Bio-Erdäpfelsalat, Spanferkel mit Semmelfülle, Zwettler Bierfleisch mit Semmelknödel, Räubergeschnetzeltes, Garser Mohnschmarren oder Mohnzelten aus Geras – am Heldenplatz kann man sich durch die leckeren Seiten des Waldviertels kosten. Dazu passt hervorragend ein kühles Zwettler Bier oder Wein aus dem Kamptal, danach vielleicht einer der mehrfach ausgezeichneten Edelbrände oder Waldviertler Whiskys.

Lust aufs Waldviertel
Mit im Gepäck haben die Waldviertler aber auch jede Menge Informationen über Gesundheitsangebote, die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote, Urlaube und pure Naturerlebnisse, wie sie nur das Waldviertel bieten kann. Gute Luft, gesundes Klima, unverfälschte Natur – das Waldviertel ist perfekt zum Wandern und Radfahren, ideal für Wassersport, Golf und Reiten, aber auch für spannende Klettererlebnisse und Lagerfeuerromantik. Das unvergleichliche Natur- und Outdoorerlebnis ist eines der wichtigsten Motive für einen Urlaub im Waldviertel.
Musik und Tradition
Eröffnet wird das Jubiläumsfest am Montag, 26. August, mit dem Zwettler Bieranstich und dem Musikverein Groß Gerungs, der heuer selbst sein 150-jähriges Jubiläum feiert. Als Moderator mit dabei ist der Waldviertler Andy Marek, bekannt als die „Stimme“ des SK Rapid.
Nicht nur Genuss und Information bringen die Waldviertler mit auf den Heldenplatz, es gibt auch ein spannendes Rahmenprogramm und viele Neuerungen bei der zehnten Auflage von waldviertelpur. Dass moderne Musik und Waldviertler Tradition gut zusammenpassen, beweisen auf der Bühne unter anderem der Schülerchor „The Woodies“ und die Volksrock-Band „Nagersterz“ (Montag), „The Unterlagsreben“ (Dienstag) und die Austro-Pop-Interpreten „Z3“ (Zwettl 3, Mittwoch). An allen drei Tagen sorgt das „Quatschberg Echo“ zusätzlich im Publikum für Stimmung.
Auch die beiden zuletzt erfolgreichsten Waldviertler Sportlerinnen schauen einen Sprung bei waldviertelpur vorbei: Die frischgebackenen Beachvolleyball-Europameisterinnen Doris und Stefanie Schwaiger aus Großglobnitz/Zwettl geben ihren Fans am Montag um 13.30 Uhr Autogramme.
Ab Montagnachmittag führt Moderator David Pearson täglich durch das Programm.
Mit von der Partie sind auch die Traditionshandwerksbetriebe, die sich von den Besuchern wieder gerne bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen lassen, und erstmals gemeinsam in einem großen Zelt einen Überblick über das breite Spektrum Waldviertler Handwerkskunst geben – von Glasgravur über Teppichknüpfen bis hin zum Drechseln, Töpfern und Kupferstechen. Gerne gesehene Gäste bei den Handwerkern sind wie immer die Kinder, die ihr Talent fürs Handwerk gleich vor Ort ausprobieren können.

Die Waldviertler „Trachten-Lady“ Elfi Maisetschläger nimmt 10 Jahre waldviertelpur zum Anlass, eine neue Jubiläums-Trachtenkollektion zu kreieren. Präsentiert wird die waldviertelpur-Tracht bei einer Modenschau am Dienstagnachmittag (16.00 Uhr).
Ob man Talent als Golfer hat, das kann man beim Putting Green ausprobieren, das „Heart of Golf“ am Mittwoch am Heldenplatz aufbaut. Head-Pro Dietmar Schleritzko steht bei den ersten Schritten zum Golfvergnügen mit Rat und Tat zur Seite.
Luftiges Gewinnspiel
Spektakulär ist heuer das Gewinnspiel am Heldenplatz. Action-Spezialist Jimmy Moser hievt die Teilnehmer gesichert und per Kran in sechs Meter Höhe, exakt darunter ist eine Landkarte des Waldviertels platziert und mit „Röhren“ unterschiedlicher Waldviertler Tourismusbetriebe gespickt. Wer mit einem kleinen Ball von oben in eine dieser Röhren trifft, der gewinnt Gutscheine, die er beim jeweiligen Stand einlösen kann.
Erfolgsgeschichte waldviertelpur Dass die Wienerinnen und Wiener das Waldviertel lieben, ist längst kein Geheimnis mehr. Rund ein Drittel aller Nächtigungen im Waldviertel werden von Gästen aus der Bundeshauptstadt getätigt. „Knapp 90.000 Wiener verbringen jährlich ihren Urlaub im Waldviertel. waldviertelpur soll daher auch ein Dankeschön an die treuen Gäste sein und ihnen einmal im Jahr die Gelegenheit geben, das Waldviertel sozusagen vor der Haustüre genießen zu können“, sagt Mag. Andreas Schwarzinger, Geschäftsführer der Destination Waldviertel GmbH. Treuer Gast bei waldviertelpur ist auch Niederösterreichs Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav. „Mich begeistert diese spezielle Stimmung, die an diesen Tagen mitten in Wien herrscht – es geht hier einfach herzlich, gemütlich und ehrlich zu.“ Der Erfolg von zehn Jahren waldviertelpur lässt sich auch in Zahlen fassen: In den letzten zehn Jahren sind die Ankünfte aus Wien um mehr als 40% gestiegen, die Zahl der Nächtigungen um über 23%! Seit dem ersten waldviertelpur-Fest im Jahr 2004 wurden bei den Festen insgesamt rund eine halbe Million Besucher gezählt. Als „geistiger Vater“ von waldviertelpur gilt Mag. Karl Schwarz, Inhaber und Geschäftsführer der traditionsreichen Privatbrauerei Zwettl. Vor zehn Jahren gelang es ihm, Tourismusverantwortliche, Unternehmen und Persönlichkeiten aus dem Waldviertel davon zu überzeugen, dass man dem Wiener Publikum die Vielfalt des Waldviertels am besten direkt vor Ort präsentieren sollte. Der Erfolg gibt ihm Recht: „waldviertelpur war und ist ein ganz wesentlicher Wegbereiter für den Aufschwung des Waldviertels in Wien!“

Autor:

Doris Necker aus Krems

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.