Öffi-Fahren wird ab 2013 attraktiver

LILO-, ÖBB- und Busfahrpläne sollen mit dem neuen Verkehrskonzept besser aufeinander abgestimmt werden.
  • LILO-, ÖBB- und Busfahrpläne sollen mit dem neuen Verkehrskonzept besser aufeinander abgestimmt werden.
  • Foto: Andreas Füreder
  • hochgeladen von Margit Koudelka

BEZIRK (mak). In den meisten Regionen Oberösterreichs wurden bereits regionale Verkehrskonzepte umgesetzt. Vergangene Woche wurde nun auch der Antrag zur Realisierung eines solchen Konzepts für den Bezirk Grieskirchen von der Landesregierung einstimmig beschlossen. Bis man das verbesserte Transportsystem nutzen kann, muss man sich allerdings noch bis Dezember 2013 gedulden. Dann dürfte die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel allerdings tatsächlich interessanter werden. „Zusammen mit den Gemeinden haben wir dieses Konzept in den letzten Jahren ausgearbeitet“, heißt es aus dem Büro Landesrat Reinhold Entholzer. Demnach soll es zum Beispiel eine stündliche Verbindung auf der Bahnlinie Wels – Passau (Linie 150) geben. Auch zwischen Neumarkt-Kallham und Simbach (Linie 151) werden die Züge künftig stündlich verkehren mit optimierten Umsteigemöglichkeiten. Der Fahrplan der Linzer Lokalbahn wird besser auf die Züge der Linien 150 und 151 abgestimmt.
Besser angepasst wird auch der Busverkehr. Mit einer Schnellverbindung von Haag über Weibern, Gaspoltshofen und Meggenhofen nach Wels kommt in der Hauptverkehrszeit ein neues Angebot dazu. „Der Erfolg, den wir in anderen Bezirken hatten, gibt uns Recht. Wir hatten Fahrgastzuwächse zwischen 25 und 50 Prozent. Allerdings dauert es etwa ein bis zwei Jahre, bis sich das in den Köpfen der Leute festsetzt“, so Entholzer.

Eferding schon neu vertaktet

Im Bezirk Eferding ist man schon einen Schritt weiter, hier gilt der neue Taktfahrplan bereits. Das macht sich bemerkbar und man verzeichnet bereits mehr Fahrgäste. Die Stellplätze auf der Park & Ride-Anlage wurden zu wenig. Das wird gerade geändert, denn um insgesamt 1,68 Millionen Euro entstehen derzeit Parkplätze für mehr als 160 PKWs und weitere für Mopeds und Fahrräder. Weiters werden barrierefreie und überdachte Haltestellen gebaut und elektronische Zielanzeigen für Lokalbahn und Buslinien eingeführt.

Autor:

Margit Koudelka aus Grieskirchen & Eferding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.