Jung & Engagiert
Wissen, was die Jugend vom Roten Kreuz Eferding braucht

Absolut stressresistent bei seiner Arbeit beim Roten Kreuz Eferding: Benjamin Starzer.
  • Absolut stressresistent bei seiner Arbeit beim Roten Kreuz Eferding: Benjamin Starzer.
  • Foto: Starzer
  • hochgeladen von Julia Mittermayr

Mit der BezirksRundschau-Serie "Jung & Engagiert" zeigen wir die jungen Gesichter hinter den Vereinen. Dieses Mal: Benjamin Starzer vom Roten Kreuz Eferding.

EFERDING (jmi). Ausdauer braucht Benjamin Starzer auf jeden Fall: Das beweist seine Bilanz von 2018 mit rund 1.000 Stunden beim Rettungsdienst im Roten Kreuz Eferding. Wie sich das ausgeht? „Man kann es sich ja einteilen. Der Nachtdienst beginnt um 19 Uhr und endet um 6 Uhr früh. Ich gehe dann halt nicht heim, sondern gleich in die Arbeit“, erklärt der 20-jährige Elektriker. Übrigens: Seine anderen Aufgaben sind in dieser Stundenzahl nicht inkludiert. Starzer engagiert sich nämlich zudem als Praxisanleiter und bei der Jugendarbeit. Da er selbst im Jugendrotkreuz begann, weiß er ganz genau, was der Nachwuchs benötigt. „Es ist immer wieder schön, die Jugendmitglieder zu begleiten und zu sehen, wie sie beim Roten Kreuz groß werden“, so Starzer.

Als Praxisanleiter steht er den Praktikanten mit Rat und Tat zur Seite. „Kurz vor den Prüfungen muss man dann auch mit den Praktikanten auf der Dienststelle noch üben. Das Tolle ist, wenn sie danach kommen und sich bedanken – und wenn man sieht, dass sie sich beim Roten Kreuz engagieren und ihre Arbeit einfach gerne machen.“ Eine ordentliche Portion Stress gehört in seiner Arbeit aber auch dazu. „Im Rettungsdienst gibt es teilweise schon Einsätze, in denen man eine wirkliche Stresssituation hat und die auch einfach eine psychische Belastung sind. Die bleiben dann auch hängen.“ Auf der anderen Seite gibt es viele schöne Momente: „Wenn man Leute, denen es schlecht geht, betreut und die einen dann auf der Straße ohne Uniform erkennen und sich bedanken“, erzählt Starzer. Zeit zum Ausruhen hat der junge Eferdinger keine. Heuer hat er sich vorgenommen, den Lehrbeauftragten zur Ersten Hilfe zu absolvieren. Im nächsten Jahr folgt die Ausbildung zur Sanitätshilfe samt Lehrbeauftragtem und Gruppenkommandanten.

Alle Porträts der Serie "Jung & Engagiert" finden Sie hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen