Autounfall in Grieskirchen
Zwei Verletzte nach Zusammenprall

Beide Lenker wurden bei dem Unfall verletzt uns ins Klinikum Wels geliefert.
  • Beide Lenker wurden bei dem Unfall verletzt uns ins Klinikum Wels geliefert.
  • Foto: BRS
  • hochgeladen von Julia Mittermayr

Zwei Autofahrer prallten frontal zusammen. Die beiden Lenker wurden bei dem Unfall in Moosham, Gemeinde Grieskirchen, unbestimmten Grades verletzt.

GRIESKIRCHEN. Eine 47-Jährige aus dem Bezirk Ried im Innkreis fuhr am 27. November 2020 gegen 5:30 Uhr mit ihrem Pkw auf der Innviertler Landesstraße B137 von Haag am Hausruck kommend Richtung Grieskirchen. Zeitgleich lenkte ein 54-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land seinen Pkw in der entgegengesetzten Richtung. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam es bei Straßenkilometer 22,4 in Moosham der Gemeinde Grieskirchen zu einer Kollision mit beiden Außenspiegeln.

Zusammenstoß mit Gegenverkehr

Unmittelbar danach kam es dann zu einem Frontalzusammenstoß mit dem nächsten entgegenkommenden Pkw eines 18-Jährigen aus dem Bezirk Grieskirchen. Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw des 18-Jährigen in die angrenzende Wiese geschleudert. Dort stieß er gegen einen Strommast, der erheblich beschädigt wurde. Die 47-Jährige und der 18-Jährige erlitten Verletzungen unbestimmten Grades und wurden mit der Rettung in das Klinikum Wels eingeliefert. Der 54-Jährige blieb unverletzt.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Anzeige
Die Arbeiterkammer Oberösterreich präsentiert das Home-Office-Test-Tool.
1

H.O.T.T.
Die Arbeiterkammer: eine starke Partnerin und Hilfe in allen Lebenslagen

Was muss ich im Home-Office alles beachten? Wie richte ich meinen Arbeitsplatz ein? Ist mein WLAN leistungsstark genug? Wer von Zuhause aus arbeitet, stellt sich diese und viele andere Fragen. Die Arbeiterkammer hilft – mit dem neuen interaktiven Home-Office-Test-Tool H.O.T.T., bei dem alle Unklarheiten aus dem Weg geräumt werden. Vor Beginn der Corona-Pandemie haben nur rund fünf Prozent der Arbeitnehmer/-innen in Österreich Home-Office genutzt. Das hat sich während der Lockdowns geändert....

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen