Weltfrauentag
Frühstück der Freiheitlichen Frauen

Nationalratsabgeordnete Rosa Ecker, Landtagsabgeordnete Sabine Binder und Gemeinderätin Silvia Kronsteiner.
3Bilder
  • Nationalratsabgeordnete Rosa Ecker, Landtagsabgeordnete Sabine Binder und Gemeinderätin Silvia Kronsteiner.
  • Foto: Freiheitliche Frauen
  • hochgeladen von Julia Mittermayr

Anlässlich des internationalen Frauentages wurde von den Freiheitlichen Frauen (iFF) zum gemeinsamen Frauenfrühstück in Wallern geladen.

WALLERN. Frauen aller Altersgruppen trafen sich am Weltfrauentag zum Netzwerken im Hotel Garni in Wallern. Mit dabei: Die Landesobfrau der Freiheitlichen Frauen und FPÖ-Frauensprecherin im Nationalrat, Nationalratsabgeordnete Rosa Ecker sowie die freiheitliche Frauensprecherin im Landtag, Landtagsabgeordnete Sabine Binder.

Nach den Begrüßungsworten von Binder wandte sich Ecker an die anwesenden Frauen: „Frauen in Österreich tragen in allen gesellschaftlichen Bereichen, wie in der Erziehung, Pflege, Bildung, Wirtschaft, Umwelt oder auch in ehrenamtlichen Funktionen, Verantwortung“, erläutert die Landesobfrau. „Unterschiedliche Lebensphasen brauchen maßgeschneiderte Rahmenbedingungen“, sind sich die Freiheitlichen Frauen einig. „Es müssen die Voraussetzungen geschaffen werden, welche die Frauen dabei unterstützen. Uns freiheitlichen Frauen ist wichtig, die Erfüllung dieser Aufgaben und die Erbringung dieser Leistungen dementsprechend anzuerkennen und zu würdigen“, betont Binder.

Autor:

Julia Mittermayr aus Grieskirchen & Eferding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen