Lehre mit Zukunft
"Neugier an der Sache haben"

Lehrlinge sollen stets Wissensdurst mit sich bringen – für die Firma Weigl ist das besonders wichtig.
  • Lehrlinge sollen stets Wissensdurst mit sich bringen – für die Firma Weigl ist das besonders wichtig.
  • Foto: Weigl Liftsysteme
  • hochgeladen von Anne Alber

Bei der Firma Weigl Liftsysteme sind derzeit 45 Lehrlinge in Ausbildung. Hier freut man sich besonders über junge Menschen, die Engagement und Neugier mit sich bringen.

WAIZENKIRCHEN. Seit 40 Jahren bildet die Firma Weigl in Waizenkirchen Lehrlinge aus. Dabei wird bereits beim Bewerbungsgespräch darauf acht gegeben, dass die Berufseinsteiger auch mit Interesse an die neue Aufgabe herantreten. "Es ist und wichig, dass unsere Lehrlinge denn Willen haben, etwas Neues zu lernen. Eine Positive Einstellung und ein engagiertes Herantreten an die Aufgaben, sind das Um und Auf", erklärt Geschäftsführer Johann Steinbock. Er selbst hat vor 35 Jahren bei Weigl als Lehrling begonnen und ist heute in einer Führungsposition im Betrieb. Eine Besonderheit bei Weigl ist, dass Lehrlinge hier auch nach der Ausbildung willkommen sind. "Wir freuen uns, wenn Lehrlinge im Betrieb bleiben. Das Praktizieren wir seit 30 Jahren und das funktioniert wirklich gut. So wächst unser Unternehmen von Jahr zu Jahr", so Steinbock.

Lob an die Jugend

Jedes Jahr stellt der Betrieb etwa 15 neue Lehrlinge in den Lehrberufen Elektrotechnik, Maschinenbau, Mechatronik, Betriebslogistik und im Büro ein. Die Bewerber werden nach einem positiven ersten Gespräch auch zum Schnuppern in den Betrieb geladen, wo sie sich mit den Mitarbeitern und der Firma vertraut machen können. Eines ist Steinbock besonder wichtig: " Es stört mich zu hören, wenn so viele Menschen schlecht über die heutige Jugend reden. Wir sind so zufrieden mit unseren Lehrlingen, dass ich das eigentlich nicht nachvollziehen kann. Es ist wichtig den Lehrlingen auch Wertschätzung zu übermitteln."

Autor:

Anne Alber aus Grieskirchen & Eferding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen