03.09.2014, 20:00 Uhr

100 Kinder bei Tagesmüttern

Einige freie Plätze bei Tagesmüttern sind derzeit in den Gemeinden Michaelnbach, Kallham und Rottenbach verfügbar. (Foto: Dron/Fotolia)

Verein: „Angebot, Bedarf und Zufriedenheit der Eltern steigen“

BEZIRK (bea). Mit Beginn des neuen Kindergarten- und Schuljahres steigt auch die Nachfrage an Tagesmüttern im Bezirk. „Zusätzliche Tagesmütter werden in Wallern, Bad Schallerbach, Schlüßlberg und Grieskirchen dringend gesucht“, erklärt Aloisia Friedl, Geschäftsführerin des Vereins Tagesmütter/-väter Grieskirchen/Eferding. Freie Plätze in diesen Gemeinden sind erst mit Ende des Jahres in Aussicht, wenn neu ausgebildete Tageseltern zur Verfügung stehen werden. „Erstmals wird es dann in unserem Verein auch einen Tagesvater geben“, berichtet Friedl. In den vergangenen beiden Monaten wurden 100 Kinder von 30 Tagesmüttern in den Bezirken Grieskirchen und Eferding betreut. „Das Angebot, der Bedarf und die Zufriedenheit der Eltern steigen. Besonders gefragt sind Plätze für Kinder, die jünger als zwei Jahre sind. Aber auch immer mehr Volksschulkinder werden von Tagesmüttern betreut“, berichtet Friedl. Und das, obwohl bereits viele Schulen Nachmittagsbetreuung anbieten: „Die schulischen Angebote sind nicht auf die Bedürfnisse aller Familien abgestimmt. Denn die Betreuung in vielen Schulen endet oft um 16 Uhr. Viele Eltern arbeiten jedoch länger“, erklärt Friedl. Auch die Betreuung vor dem Unterrichtsbeginn nimmt zu: „Manche Kinder sind von sechs bis halb acht Uhr früh bei der Tagesmutter, bevor sie in die Schule oder den Kindergarten gebracht werden“, erzählt Friedl. Nähere Informationen zum Angebot per E-Mail unter: office@vtmv-gr-ef.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.