Segnung am 17. August
Neues Feuerwehrhaus Kukmirn ist fertiggestellt

Der Mannschafts- und Verwaltungstrakt (links) wurde komplett neu gebaut, der Garagentrakt von Grund auf saniert.
15Bilder
  • Der Mannschafts- und Verwaltungstrakt (links) wurde komplett neu gebaut, der Garagentrakt von Grund auf saniert.
  • Foto: Feuerwehr Kukmirn
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Es ist fast ein Neubau, aber eben doch nicht, den die Feuerwehr Kukmirn am Samstag, dem 17. August, neben den Gemeindeamt offiziell eröffnen wird. "Vom alten Gebäude sind nur der Turm und die Außenmauern des Garagentrakts stehengeblieben. Alles andere ist neu", fasst Kommandant Thomas Illigasch zusammen.

Damit ist vor allem der zweigeschoßige Mannschafts- und Verwaltungstrakt gemeint. "Das alte, 1975 errichtete Gebäude war mittlerweile viel zu klein und war im Winter nicht einmal beheizbar", erzählt Illigasch.

Zwei Geschoße

Nun ist alles anders. Herzstück des Obergeschoßes im Neu-Trakt ist der Mannschaftsraum, der für Sitzungen und Besprechungen verwendet wird. Auch wenn sämtliche 60 Feuerwehrmitglieder sich versammeln, ist Platz genug. Integriert ist hier eine Küchenzeile mit Teeküche und Lager.

Ein zweiter Sitzungsraum ist für Schulungen gedacht, in einem dritten, kleineren Raum soll sich vor allem die Feuerwehrjugend wohlfühlen. "Derzeit haben wir neun Jugendmitglieder", freut sich Illigasch.

Im Untergeschoß befinden sich das Büro sowie Mannschafts-, Sanitär- und Umkleideräume. Auch die Werkstatt, in der kleinere Reparaturen durchgeführt werden, und der Atemschutzraum wurden hier eingerichtet.

Garagentrakt erweitert

Im Garagentrakt ist alles erneuert worden mit Ausnahme der Außenwände. Die drei Fahrzeuge der Feuerwehr Kukmirn werden hier abgestellt: ein Tanklöschfahrzeug, ein Löschfahrzeug und ein Mannschaftsfahrzeug.

Regionale Firmen

Gebaut wurde an dem neuen Gebäude von März bis Dezember 2018. "Wir haben darauf geschaut, dass wir Firmen aus der Region beauftragen", betont Illigasch. Die Planung und Bauleitung hatte Kommandant-Stellvertreter Wolfgang Kropf inne, der beruflich in der Branche tätig ist. Und was Illigasch besonders stolz macht: "Unsere Kameraden haben insgesamt rund 6.000 Arbeitsstunden an Eigenleistungen erbracht."

Gekostet hat der Um- und Ausbau rund 700.000 Euro. Feuerwehr, Gemeinde und Land teilten sich die Kosten, die Bevölkerung bracht Spenden bei einer Haussammlung ein.

122 Jahre alt

Die Feuerwehr Kukmirn wurde 1897 gegründet. Heute umfasst sie 60 Mitglieder, darunter sechs Frauen und neun Jugendliche. Pro Jahr werden rund 50 Einsätze absolviert. Brände wie der Anfang Juli in den Bergen sind selten, das Gros bilden technische Einsätze. Auch an Wettkämpfen und Leistungsprüfungen nimmt die Feuerwehr Kukmirn teil.

Mit freundlicher Unterstützung von:

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen