Wirtschaftsbund will Betriebe gegen Computerkriminalität wappnen

Mahnten eindringlich zu Sicherungsmaßnahmen: Norbert Freißmuth, Leopold Löschl, Herbert Wagner, Peter Nemeth.
  • Mahnten eindringlich zu Sicherungsmaßnahmen: Norbert Freißmuth, Leopold Löschl, Herbert Wagner, Peter Nemeth.
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Ein kriminell ausgelöster Daten-Crash im Computernetz eines Unternehmens ist schneller möglich, als man glaubt. "Ein Betrieb im Burgenland hat durch Computerkriminalität einen Schaden von 135.000 Euro erlitten", erzählte Sicherheitsfachmann Herbert Wagner beim Neujahrsempfang des Burgenländischen Wirtschaftsbunds in Güssing aus seiner Berufspraxis.

Die Mittel und Wege, derer sich Kriminelle bedienen, sind unerschöpflich: harmlos anmutende E-Mails mit verseuchten Anhängen, eingeschleuste Trojaner, heimtückisch installierte Schadprogramme samt anschließender "Lösegeld"-Forderung.

Umfassenden Schutz installieren

"Sich nicht zu schützen, weil man glaubt, mir passiert schon nichts, ist ein Irrglaube", warnte Experte Norbert Freißmuth. Er empfiehlt Firewalls für die Hardware, Sicherheitsmaßnahmen im Netzwerk, professionelle Backup-Lösungen, regelmäßige Updates des Betriebssystems, eine gute Viren-Software und konstante Aufmerksamkeit aller Beschäftigten im Betrieb.

Computer-Passwörter sollten aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen kombiniert werden. Für den Fall eines tatsächlichen Cyber-Angriffs sollte ein Unternehmen einen Notfallplan in der Schublade haben, riet Freißmuth.

Informationsveranstaltungen

Die Wirtschaftskammer hat zum Thema Cyber-Crime die Hotline 0800/888133 eingerichtet. Bei Schulungen des Wirtschaftsbundes in Jennersdorf am 8. März und in Stegersbach am 13. März können sich Unternehmer praxisnahe Informationen holen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen