29.10.2016, 15:14 Uhr

Gasthaus "Zur Volksschule" in Punitz eröffnet

Sandro und Sigrid Methlagl erfüllen die alte Volksschule in Punitz kulinarisch wieder mit neuem Leben
Nach 15 Jahren gastronomischem Dornröschenschlaf, hat Punitz seit diesem Wochenende wieder ein Gasthaus.

"Zur Volksschule"

Wo früher im Klassenzimmer Kinder unterrichtet wurden, kochen und servieren ab sofort jedes Wochenende der gebürtige Vorarlberger Sandro Methlagl und seine Frau Sigrid. "Wir freuen uns, dass wir so herzlich hier aufgenommen wurden und möchten mit unserem Gasthaus wieder ein Ort der Kommunikation für die Menschen werden", so Sigrid Methlagl.

Gelungene Eröffnung

Zur Eröffnung des Gasthauses fanden sich zahlreiche Gäste aus der gesamten Region ein. Bürgermeister Manfred Kertelics erzählte in seiner Eröffnungsrede über die historische Entwicklung und die detailgetreue Renovierung der alten Volksschule, die nun zu neuer Bestimmung gefunden hat.

"Wir freuen uns, dass mit diesem Gasthaus der Dorfkern von Punitz wieder belebt wird", so Kertelics, bevor dann das Gasthaus mit dem Anstich eines Bierfasses auch symbolisch eröffnet wurde. Danach ließen es sich die vielen Gäste am Buffet sichtlich schmecken, wozu Sandro Methlagl Suppen, Wildragout mit Beilagen und Nachspeisen vorbereitet hatte.

Nach dem Essen hatten die Besucher noch Gelegenheit, Fotografien des Fotoclubs Güssing an den Wänden des Veranstaltungssaales zu bewundern.

Vorerst am Wochenende

Aufgekocht wird im Gasthaus "Zur Volksschule" jeden Freitag ab 18.00 Uhr sowie Samstag und Sonntag ab 10.00 Uhr. In der Gaststube finden ca. 30 Personen Platz, der Veranstaltungssaal steht für größere Gesellschaften zur Verfügung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.