22.10.2014, 12:53 Uhr

Schulprojekt: „Wie kommt der Apfel in die Flasche?“

Kinder der Volksschule Neuhaus am Klausenbach bei der Apfelernte. (Foto: Lafer)

Die Kinder der Volksschule der Neuen Mittelschule Neuhaus am Klausenbach lernten alles über den Apfel.

NEUHAUS AM KLAUSENBACH. „Wie kommt der Apfel in die Flasche?“, lautete das Motto des schulartenübergreifenden Herbstprojekts, das gemeinsam mit dem „Spezialitätenhof Horst und Erna Eichmann“ den Kindern das Thema rund um den gesunden und regionalen Vitaminlieferanten näherbringen sollte.

Bewusstseinsbildung

„Die Bewusstseinsbildung steht dabei an erster Stelle,“ betonte Direktorin Rosemarie Lafer. „Der Weg zum fertigen Apfelsaft, wie man ihn in den Regalen der Geschäfte findet, soll durch selbständiges, praktisches Handeln für die Kinder nachvollziehbar werden. Gleichzeitig soll der respektvolle Umgang mit den Produkten der Natur bewusst gemacht werden.“

Apfelsorten kennen lernen

Beim Äpfelpflücken lernten die Volksschüler die einzelnen Apfelsorten kennen und bekamen Informationen über die richtige Qualitätskontrolle mittels Farbpaletten und den Selektionsprozess durch Apfelschablonen. Auch Kistenwaschen mit dem Hochdruckreiniger und das Betätigen der Flaschenwaschmaschine standen auf dem Programm.

Selbst produzierter Apfelsaft

Die geernteten Äpfel kamen in die Press- und Entsaftungsmaschine, an der sich die Schüler der Neuen Mittelschule als professionelle Apfelsaftproduzenten versuchten.
Die stolze Ausbeute von dreihundert Liter Saft wurde erhitzt und anschließend in Flaschen abgefüllt. Im Informatikunterricht gestalteten die Schüler der NMS Etiketten für die Apfelsaftflaschen. Den selbst produzierten Apfelsaft stellte die Familie Eichmann den Schülern der beiden Schulen dankenswerter Weise zur Verfügung.
Nach getaner Arbeit lud die Familie Eichmann alle Schüler zu einer guten Bauernjause ein. Gleichzeitig konnten die verschiedenen Apfelprodukte des Biohofes verkostet werden.

Fotoausstellung geplant

Eine Fotoausstellung zu diesem Projekt ist beim vorweihnachtlichen Heimatabend in der NMS Neuhaus am Klausenbach geplant.
Die Lehrer/innen und Schüler/innen der beiden Schulen bedanken sich auf diesem Weg recht herzlich bei der Familie Eichmann für den informativen und beeindruckenden Projekttag und für die Apfelsaftspende.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.