21.11.2016, 18:07 Uhr

Straßensanierung bei Reinersdorf Ende November abgeschlossen

Verkehrslandesrat Helmut Bieler (rechts) besichtigte die Baustelle gemeinsam mit Heiligenbrunns Vizebürgermeister Dietmar Babos (Mitte) und Gemeinderat Johann Keller. (Foto: SPÖ)
Die schwer ramponierte Landesstraße zwischen Reinersdorf und Heiligenbrunn, die seit Anfang September auf einer Länge von 1,4 Kilometern saniert wird, ist Ende November fertiggestellt. Das gab Verkehrslandesrat Helmut Bieler bei einer Baustellenbesichtigung bekannt. In die grundlegende Erneuerung des Straßenstücks investiert das Land Burgenland 598.000 Euro.

Aufgrund des schlechten Fahrbahnzustandes und den nicht mehr entsprechenden Anlageverhältnissen werde der Straßenabschnitt ausgebaut, heißt es aus der Straßenbauabteilung. Die Fahrbahnbreite beträgt 5,50 Meter, die neuen Bankette sind einen Meter breit.
 Für die Ableitung der Oberflächenwässer werden Mulden und Gräben errichtet. Entwässerungseinrichtungen wie Drainagen samt den dazugehörigen Kontrollschächten werden neu hergestellt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.