24.01.2012, 10:37 Uhr

Silber für den Rumer Benjamin Maier

Das Powerduo Benjamin Maier und Robert Ofensberger (hier beim Training) holte Silber.

Nach zwei nicht ganz fehlerlosen Läufen beim Bobfahren der Jugendolympiade konnte sich der favorisierte Rumer noch über Silber freuen.

RUM (hub). „Nach dem ersten Lauf hatten wir noch Hoffnung. Wir wussten, dass wir mit einem fehlerlosen zweiten Lauf noch Gold holen könnten“, meint ein im ersten Moment leicht enttäuschter Benjamin Maier. Zusammen mit Bremser Robert Ofensberger wurde er im Vorfeld der Spiele als heißer Goldkandidat gehandelt, letztendlich reichte es leider „nur“ für Silber. Die beiden Athleten konnten zwar das führende Duo aus Lettland überholen, aber mit einer Traumfahrt gelang den Mitkonkurrenten Patrick Baumgartner und Alessandro Grande das schier Unmögliche – Olympisches Gold für Italien. Nach dem ersten Frust konnte sich das Duo Maier/Ofensberger zusammen mit zahlreichen Fans aus Rum, Hall und Salzburg aber doch noch über die Silbermedaille freuen, auch Bobnationaltrainer Manfred Maier war sehr zufrieden mit den Leistungen seiner Jungs. Jetzt konzentrieren sich die beiden Athleten voll und ganz auf die nächste Weltcupsaison und in weiterer Folge auf die Olympischen Winterspiele in Südkorea, wo sie dann erstmals bei den „Erwachsenen“ mitmischen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.