11.09.2014, 09:26 Uhr

Österreichische Weine weiter im Trend

Setzen auf österreichische Qualität (v. l.): Willi Klinger, Geschäftsführer der Österreich Wein Marketing (ÖWM), und Alexander Gottardi, Sprecher des Tiroler Weinhandels. (Foto: WKT Tirol)
Die Beliebtheit von Österreichischen Weinen ist ungebrochen. Dies zeigt sich sowohl im Lebensmittelhandel als auch in der Gastronomie, welche mehr als die Hälfte der Österreichischen Weine absetzt. In diesem Bereich liegt der Marktanteil Österreichischer Weine sogar bei 88 Prozent.
„Der Vergleich der Preisklasse des Bouteillen-Wein (0,75 L) der Jahre 2005 und 2013 zeigt eine deutliche Verlagerung in Richtung höherwertiger Weine“, so Willi Klinger, Geschäftsführer der Österreich Wein Marketing (ÖWM). In Tirol ist der Trend noch ausgeprägter: „In Tirol wird weniger, aber dafür selektiver getrunken. Der Durchschnitts-Einkaufspreis der in der Gastronomie angebotenen Weine liegt inzwischen bei über acht Euro pro Flasche“, so Alexander Gottardi, Sprecher des Tiroler Weinhandels.
Während gesamt gesehen in Österreich eher auf Weißwein gesetzt wird und der Anteil an Rotweinen rückläufig ist, bleibt Tirol ein Land des roten Weines. So waren in Tirol im Weinjahr 2012/2013 von allen verkauften Weinen zwei Drittel Rotweine.

Die Weinernte ist derzeit voll im Gang, wobei die Witterung europaweit für Schwierigkeiten sorgt. Abgeschrieben ist dieses Weinjahr aber noch nicht. „Man denke nur an das Jahr 2006, welches im Sommer zwar regenreich und kalt war, im Herbst aber nur zwei Regentage verzeichnete. Dieser goldene Herbst machte das Jahr 2006 zu einem grandiosen Jahrgang“, erinnert Willi Klinger und hofft auf gute Witterung im Herbst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.