Nachrichten - Hermagor

Lokales

Schönes Brauchtum: Krampusse treiben ihr Unwesen

Bei Umzügen: Gewalt jeder Art ist strafbar

Nach den Vorfällen der letzten Jahre wird bei den Krampusumzügen vermehrt auf Sicherheit gesetzt. BEZIRK HERMAGOR (aju). Behörden, Polizei und Veranstalter im Bezirk haben nach den Ausschreitungen der letzten Jahre die Sicherheitsbestimmungen bei Krampusumzügen verschärft. Alkohol reduzieren Bezirkshauptmann Heinz Pansi appelliert vor allem an die Besucher, nicht zu versuchen, mit Alkohol in Stimmung zu kommen. "Das ursprüngliche Brauchtum kommt leider oft ins Hintertreffen. Absperrungen...

  • 21.11.18
Große Freude beim RK Hermagor und Christoph Kovacic, Markus Jost, Bernhard Dobringer, Jörg Fuchs, Matteo Zauner, Adelheid Dobringer, Bernhard Kanduth
3 Bilder

Rotes Kreuz
Mobile Intensivstation für Notfälle

Modernste Ausstattung und Allrandantrieb sorgt bei Einsätzen für Notfallversorgung. BEZIRK HERMAGOR (lexe). "Diese Neuanschaffung ist ein wichtiger Meilenstein", freut sich der stellvertretende Bezirksstellenleiter des RK Hermagor, Christoph Kovacic über den neuen Rettungstransportwagen (RTW), der dank moderner Luftfederung Patienten schonend transportiert und den VW T6 Bus mit Allradantrieb. Mehr Sicherheit Der Bus fungiert  als „mobile Intensivstation“. Das Notarzteinsatzfahrzeug (NEF)...

  • 21.11.18
Michael (l.) und Thomas Semmler von Semtainment holen die Stars nach Moosburg, diesmal jene der 90er
2 Bilder

2 Unlimited, Haddaway, Dr. Alban & Co.
14 Acts der 90er am 23. August in Moosburg

Semtainment präsentieren die sechste Veranstaltung für die Moosburger Schlosswiese 2019: große Party mit den Stars der 90er! MOOSBURG. Die 90er sind zurück! Zumindest am 23. August 2019 auf der Schlosswiese Moosburg. Denn da bringt Semtainment in Kooperation mit der WOCHE gleich 14 bekannte Acts der 90er-Jahre auf die Bühne. Das Motto: "We love the 90's"! Worauf man sich freuen darf? Auf Hits wie All That She Wants, What Is Love, Cotton Eye Joe, We Like To Party, Sing Hallelujah, Mr. Vain,...

  • 21.11.18
Der Noppenstrumpf gehört zur Untergailtaler Tracht
5 Bilder

Brauchtum
Das Geheimnis dicker weißer Strümpfe

Eine saubere Gailtalerin ist nicht fesch allein, sie ist auch ordentlich gekleidet. Das Tragen der Ras, der Tracht, hat Tücken, besonders an den strammen Wadeln. NÖTSCH/VILLACH (lexe). Wer glaubt, das Stärken und Bügeln von Bluse und Unterrock der Gailtaler Tracht sei Arbeit, der irrt! Denn das Stricken der traditionellen Strümpfe dauert pro Strumpf einen Monat lang. Für die Villacherin Christiane Becker-Moser ist der Noppenstrumpf "ein Kulturerbe".  Die Geschäftsführerin von "Anna Belle",...

  • 21.11.18
Aus für Temposünder: Radarkasten an Weißbriacher Ortseinfahrt soll zu hohe Geschwindigkeit der Autofahrer drosseln

Geschwindigkeitsübertretung
Radarfalle bremst Raser aus

BEZIRK HERMAGOR (lexe). Der Gitschtaler Bürgermeister Christian Müller hat "noch nicht viel gehört" über den Radarkasten an der Ortseinfahrt von Weißbriach. Das Gemeindeoberhaupt ist aber für die Aufstellung auch nicht verantwortlich. "Trotzdem", so Müller, "wird der Eine oder Andere keine Freude haben, wenn er hineinfährt." Flexible Fallen Um einen Radarkasten aufzustellen, muss durch Verkehrsmessungen erst der Bedarf ermittelt werden. Die Landesverkehrsabteilung ist dafür zuständig. Die...

  • 21.11.18
Filmstandbild aus "Welcome To Sodom"
11 Bilder

Neu im Kino: "Welcome to Sodom"
Unsere Handys und PCs sind schon dort

Der gebürtige Feldkirchner Christian Krönes drehte einen Film über die größte Elektromüll-Halde der Welt in Ghana: "Welcome to Sodom". FELDKIRCHEN (chl). Der Feldkirchner Filmemacher, Regisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent Christian Krönes gibt den Menschen in Agbogbloshie in Ghana Gesicht und Stimme. Agbogbloshie ist ein Stadtteil am Rande der Hauptstadt Accra und die größte Elektro-Müllhalde der Welt, um die herum rund 6.000 Menschen leben und arbeiten. Die Bewohner selbst nennen den...

  • 21.11.18

Politik

Bezahlte Anzeige
Flieger des Bundesheeres transportieren Personal, Material und Ausrüstung.

Unterstützung aus der Luft
Leistungsträger der Lüfte

Österreichs Luftstreitkräfte nutzen unterschiedliche Flugzeuge für unterschiedliche Transport- und Unterstützungs-Aufgaben.  ÖSTERREICH. Überall dort, wo österreichische Soldaten im Einsatz sind, können sie mit tatkräftiger Unterstützung der Luftstreitkräfte rechnen. Die Flieger des Bundesheeres transportieren Personal, Material und Ausrüstung. Für Transportflüge im In- und Ausland verfügt das Bundesheer etwa über Transportmaschinen vom Typ C-130"Hercules" sowie Pilatus PC-6 "Turbo...

  • 19.11.18
Bezahlte Anzeige
Beim Bundesheer Pilot oder Pilotin zu werden, ist eine spannende Karriereoption.

Sicherer Weg nach oben
Karriere bei den Luftstreitkräften

Eine Karriere als Pilotin oder Pilot beim Bundesheer stellt hohe Anforderungen - und bietet interessante Perspektiven. Bei den Luftstreitkräften gibt es aber auch noch weitere Karrierewege nach oben. ÖSTERREICH. Beim Bundesheer Pilotin oder Pilot zu werden, ist eine spannende Karriereoption. Nach Abschluss der Ausbildung ist man nicht nur Jetpilot, sondern auch Offizier. Neben außergewöhnlicher Leistungsbereitschaft muss man folgende Voraussetzungen erfüllen: Wer einen...

  • 19.11.18
Bezahlte Anzeige
Österreichs Luftstreitkräfte sind überall im Einsatz, wo österreichische Soldaten sie brauchen.

Immer zur Stelle
Sichere Hilfe von oben

Österreichs Luftstreitkräfte sind verlässlich dort im Einsatz, wo sie unsere Soldaten brauchen. Egal, ob im Inland oder im Ausland. Bei Einsätzen und der Katastrophenhilfe gibt es stets sichere Unterstützung von oben. ÖSTERREICH. Österreichs Luftstreitkräfte sichern nicht nur unseren Luftraum. Sie sind auch überall dort im Einsatz, wo österreichische Soldaten sie brauchen. Das gilt für Inlands- und Auslandseinsätze, etwa bei der Katastrophenhilfe. So unterstützen die Luftstreitkräfte...

  • 19.11.18
Bezahlte Anzeige
Die Luftraumüberwachung ist ein wichtiges Fundament unserer Sicherheit.

Keine staatliche Souveränität ohne sicheren Luftraum
So wahren wir unsere Luftraumhoheit

Die Luftraumüberwachung ist kein Luxus, sondern existenziell für Staat und Menschen: Sie sichert unsere staatliche Souveränität und unsere Bevölkerung. ÖSTERREICH. Bevölkerung schützen, staatliche Souveränität gewährleisten: Die Luftraumüberwachung ist ein wichtiges Fundament unserer Sicherheit. Gerade für einen neutralen Staat wie Österreich gibt es zur Wahrung der Lufthoheit keine Alternative. Das sollte man über die Wahrung unserer Luftraumhoheit durch das Bundesheer...

  • 19.11.18
Bezahlte Anzeige
Luftstreitkräfte haben vielfältige Aufgaben.

Schutz von oben
Starkes Leistungsprofil

Unsere Luftstreitkräfte haben vielfältige Aufgaben. Sie schützen nicht nur den österreichischen Luftraum, sondern unterstützen auch unsere Bodentruppen - im In- und Ausland. ÖSTERREICH. Auch, wenn man sie nicht immer sehen kann: Österreichs Luftstreitkräfte erbringen wichtige Leistungen für unsere Sicherheit. Das Leistungsprofil unserer Luftstreitkräfte ist überaus vielfältig, wie der nachfolgende Überblick zeigt.  Österreichs Lufthoheit wahren: Dafür ist es notwendig,...

  • 19.11.18
Bezahlte Anzeige
Überall dort, wo eingegriffen werden muss, sind auch die Luftstreitkräfte wichtige Sicherheitspartner.

Sicher helfen
Wenn es schnell gehen muss

Damit das Bundesheer bei Katastrophen oder massiven Unfällen rasch und richtig helfen kann, wo es andere nicht mehr können, leisten die Luftstreitkräfte des Bundesheeres entscheidende Beiträge. ÖSTERREICH. Sicherheit ist immer eine Frage der Hilfskapazitäten und den Einsatztempos. Gerade bei Katastrophenfällen oder bei Unfällen, wo Fahrzeuge und Menschen zu wenig ausrichten können, ist Österreichs Bundesheer unverzichtbar. Überall dort, wo schnell und wirksam eingegriffen werden muss,...

  • 19.11.18

Sport

LSVK-Präsidentin: "Ich hoffe, es bleibt neben dem Fastvollzeitjob Präsidentin noch etwas Freiraum zum Schifahren"
3 Bilder

Interview: Claudia Strobl (Präsidentin LSVK)
"Zwei Sichtweisen sind immer förderlicher"

Claudia Strobl, Präsidentin des Landesskiverbandes, spricht über eine sehr turbulente Zeit. BEZIRK HERMAGOR (Tiefling). Claudia Strobl steht dem Kärntner Landesskiverband seit vier Monaten als Präsidentin vor. Mit der WOCHE zog sie Zwischenbilanz. WOCHE: Sie kommen gerade von einer Präsidiumssitzung und stehen dem Kärntner Landesskiverband seit 6. Juli vor. Wie fühlen Sie sich? Claudia Strobl: Gut eingelebt. Ich glaube, dass die erste turbulente Zeit hinter mir liegt und ich mir dieser...

  • 20.11.18
ESV Müllmann spielt in Askö Oberliga B

Eistocksport
Aufstieg in die Oberliga B

Die Kampfmannschaft des Vereins ESV Müllmann spielt jetzt in der Askö-Landesliga B. KÖTSCHACH-MAUTHEN (lexe). Ab der nächsten Saison spielen Josef Hofer, Norbert Benedikt, Daniel Benedikt, Günther Oberortner und Michael Benedikt  in einer "anderen" Liga mit. Gegener werden starke Kärntner Teams sein. Für den ESV Müllmann ist das, in 21 Jahren, der erste Aufstieg in die Askö-Landesliga.  ZUR SACHE: ESV Müllmann Obmann: Mario Korenjak Obmann-Stv.: Norbert Benedikt Kassier: Nicole...

  • 20.11.18
Eistockschützen des Askö Göriach: Michael Mörtl, Gerald Mörtl, Patrick Nischlwitzer, Barbara Kuglitsch, Erich Nischlwitzer, Erich Leitner, David Wiegele und Thomas Millonig
2 Bilder

Eisstockschießen
Oberliga: Askö Göriach ist startklar

Kampfmannschaft der Göriacher Eisstockschützen tritt am 18. November mit dem Einheitsstock zum Wettkampf an. GÖRIACH/HOHENTHURN (lexe). "Die ganze Mannschaft muss gut schießen, damit ein Erfolg da ist", ist Sektionsleiter Franz Leiler optimistisch. Immerhin spielte sich die Mannschaft 2017 in die Askö-Oberliga. Mit Einheitsstock Die Eisstockmannschaft hat mit Günter Grafenauer, Norbert Lussnig, Erich und Patrick Nischlwitzer, Thomas Millonig und David Wiegele ein Topteam am Start. ...

  • 13.11.18
Sektionsleiter Marco Längle, Topscorer Samir Nuhanovic und Trainer Philipp Dabringer sind ein unzertrennliches Trio.
2 Bilder

Fußball
SV Dellach möchte aufsteigen

Der Trainer wittert einen Dreikampf um den Meistertitel. DELLACH. Der SV Dellach führt die Unterliga West-Tabelle an. Die WOCHE sprach mit Trainer Philipp Dabringer über Gegenwart und Zukunft. WOCHE: Nach 14 Spieltagen Tabellenführer der Unterliga West. Wie fühlt es sich für Sie persönlich an? DABRINGER: Eine schöne Momentaufnahme, aber hat noch wenig Aussagekraft. Warum? Weil noch 15 Runden zu spielen sind und noch viel geschehen kann - sprich Verletzungen, Sperren, kein Siegeslauf...

  • 06.11.18
2019 tritt der 45-jährige, mehrfach ausgezeichnete Sportler bei der Weltmeisterschaft im Kickboxen an
2 Bilder

Kickboxen
Mit einem Kick zur Europa-Goldmedaille

Kickboxer Christian Sikora rockte mit 45 die Europameisterschaft in Bratislava. Ergebnis: Meistertitel. WEISSBRIACH (lexe). Kein Kraftlackl, sondern ein Mann, der sich viele Gedanken macht, ist Christian Sikora und der Kampfsport sein Ausgleich. Der gebürtige Gitschtaler, der in Villach lebt und arbeitet, hat in Bratislava in seiner Gewichtsklasse die Goldmedaille geholt! "Das Wichtigste beim Kickboxen ist der Wille, sich zu bewegen, die Freude am Sport!" (Christian Sikora) Immer...

  • 06.11.18
Silvio Wieltschnig schaffte in Italien den 5. Platz

Vertikalrennen
Erfolg für Wieltschnig bei Rennen in Italien

Beim "Vertical del Gevero" (Veneto) schaffte es Wieltschnig trotz Schlechtwetter auf den 5. Platz. ST. STEFAN/CISON DI VALMARINO (lexe). Wieder ein Top-Ergebnis für den 45-jährigen Silvio Wieltschnig. Im Veneto galt es für den Gailtaler, 6,5 Kilometer und 571 Höhenmeter zu bewältigen. Wieltschnig: "Aufgrund der starken Regenfälle musste das Rennen verkürzt werden und man musste eine andere Routenführung wählen." Danach glich das Vertikalrennen mehr einem normalen Berglauf in Kombination mit...

  • 06.11.18

Wirtschaft

Beatrix Anawender gewann mit ihrer Idee der "Lehrlingsakademie"
2 Bilder

Regionalitätspreis 2018
Lehrlingsakademie gegen Perspektivlosigkeit

Beatrix Anawender macht sich viele Gedanken um junge Menschen. Mit ihrer Projektidee holte sie sich den 1. Preis in der Sonderkategorie. ARNOLDSTEIN (lexe). "Manche Jugendlichen haben überhaupt keine Perspektive oder sie wissen nicht was sie wollen", erzählt Beatrix Anawender, ich gebe in meiner Freizeit Nachhilfe und kenne genügend Fälle." Für die Arnoldsteiner Angestellte läuft im Schul- und Lehrsystem "etwas gewaltig schief". Zukunft für Alle Für Jugendliche soll es eine nach...

  • 21.11.18
86 Wohneinheiten der Baugenossenschaft „Meine Heimat“  gibt es bereits in der Marktgemeinde Arnoldstein

Wohnbau
Leistbare Wohnungen in Arnoldstein

In Riegersdorf sollen neun Wohnungen entstehen. ARNOLDSTEIN (lexe). Die Gesamtkosten für die geförderten Wohnungen: rund 1,5 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für Herbst 2019 geplant. Im Beisein von Bgm. Erich Kessler betonte LH-Stv. Gaby Schaunig: "In einem naturnahen Umfeld entstehen qualitativ hochwertige Wohnungen für Kärntnerinnen und Kärntner, die die Freizeit und Erholungsmöglichkeiten ihrer unmittelbaren Wohnumgebung optimal nutzen können. Ein Angebot, das in dieser Kombination...

  • 19.11.18
Goldene Auszeichnung für den Weissensee: LAbg. Christian Kainz (NÖ), Bgm. Gerhard Koch, Herbert Bernkopf, Vzbg. Franz Schier, Generalsekretär Josef Plank, Christina Morak (e5-Kärnten) und Helmut Strasser (e5-Österreich)

European Energy Award
Die Zukunft liegt in der Energie

Gemeinde Weissensee punktet auch 2018, europaweit, mit Energieeffizienz und Klimaschutz. ARNOLDSTEIN/WEISSENSEE (lexe). 1.400 Gemeinden in Europa setzten auf energie- und klimarelevanten Maßnahmen im Alltag. 27 davon ließen sich zertifizieren und wiederum 14 Kommunen wurden jetzt mit dem "European Energy Award" ausgezeichnet. Unter diesen 14 erhielten drei aus Kärnten "Gold": Arnoldstein, Weissensee und Eisenkappel-Vellach! Ein Erfolg der international Aufsehen erregt. Vergoldete...

  • 15.11.18
Weißensee-Tourismus setzt auf Natur und Familienurlaub. Konzept für den Wintertourismus bleibt unverändert. Jetzt fehlen nur noch Schnee und Eis zum finanziellen Erfolg
9 Bilder

Wintersaison 2018/2019
Keine neue Investition am See

Bisheriges Konzept am Weißensee erfolgreich. Tourismuschef erwartet mehr Nächtigungen. WEISSENSEE (nic). Noch spiegelt sich das Wasser des Weißensees in der Sonne und kein Eis. Aber der Winter kommt! Langzeit-Eismeister Norbert Jank sieht die Sache entspannt: "Ja, es ist noch recht warm, aber wenn wir Ende November bis Anfang Dezember Frostnächte ab fünf Grad minus bekommen, dann friert der Westteil des Sees relativ schnell zu." Kommende Saison Die Touristiker am Weißensee sind...

  • 14.11.18
Windwurf-Schäden sowie zerstörte Forststrassen prägen das Bild der Bundesforste nordseitig des Reisskofels
19 Bilder

Bundesforste
Bundesforste melden große Schäden

Der Bezirk Hermagor erlebte Ende Oktober die schlimmsten Unwetter seit Jahrzehnten. GAILTAL (jost). Das Sturmtief „Vaia“ hat vielerorts verheerende Schäden angerichtet; auch in den Bundesforsten nördlich des Reisskofels. Im Zuge eines Lokalaugenscheines im Quellgebiet der Gössering, nördlich des Reisskofels, konnte die WOCHE GAILTAL einen Überblick über das Schadens-Ausmaß gewinnen. Revierleiter Harald Zollner: „Wir haben hier etwa 1.500 Hektar Fläche. Die Schäden am Wald und an den...

  • 13.11.18
Die ersten Lieferungen von Futtermitteln der "Sonnenalm-Bauern" sind bereits im Lesachtal angekommen. Weitere sollen folgen

Hochwasser und Unwetter in Kärnten
Futtermittel für Unwetter-Opfer gesucht!

Hilfsaktion für Unwetter-Opfer in der Landwirtschaft von Maschinenring sowie Unser Lagerhaus WHG. KÄRNTEN. Die Unwetter in Oberkärnten haben vor allem auch Landwirten stark zugesetzt, bei vielen Betrieben kann man von Existenzbedrohung sprechen. Futtermittel (vor allem Heu) werden benötigt, um Tiere im Winter versorgen zu können. Der Maschinenring hat mit Unterstützung der Unser Lagerhaus WHG eine kärntenweite Hilfsaktion gestartet. Landwirtschaftliche Betriebe können Futtermittel spenden...

  • 12.11.18

Leute

<f>Team:</f> H. Kimeswenger-Heschl und A. Jarnig (rechts)

Osteoporose
Gesunde Gemeinde setzte Schwerpunkt

HERMAGOR (lexe). Diesjähriger Schwerpunkt der Initiative „Gesunde Gemeinde“ war das Thema Osteoporoseprävention. In der Gesunden Gemeinde Hermagor fand deshalb mit Arbeitskreisleiterin Angelika Jarnig und Gesundheitspädagogin Hannelore Kimeswenger-Heschl der praxisnahe Workshop „Power for your bones“ im Rathaus statt.

  • 20.11.18
Technokonzert mit Jasmin Gitschtaler in der Poschi-Bar
32 Bilder

Technomusik
Heiße "Beats" in der Poschi-Bar

Jung und cool: Jasmin Gitschtaler aka Abstrakt legte bei Konzert auf. KÖTSCHACH-MAUTHEN (kamp). "Das Mädel ist der Hammer!", hieß es in der Poschi-Bar. Techno erschütterte das Gemäuer und die Fans gingen "richtig ab". Auch der flotten Seniorchefin Maria Postemer hat die Musik gefallen. Unter den Technofans gesehen wurden: Ursula Eggeler, Olaf Becker, Marco Anether, Thomas Kogler, Florian Strobl, Michael Sagmeister.

  • 19.11.18
Bgm. Gitschtal, Christian Müller
51 Bilder

Dartsturnier
Im Gitschtal fliegt der Pfeil ins Ziel

44 gingen beim 2. Gitschtaler E-Dartsturnier an den Start. Spaß und Ausdauer beim Wettkampf. ST. LORENZEN/GITSCHTAL (kamp). Die Freiwillige Feuerwehr lud ins FF-Haus zum Turnier. Mit KO-Runden/501 Double Out schossen sich die Pfeilwerfer ins spannende Finale. Der Erfolg war groß. Für nächstes Jahr ist daher sogar ein Mannschaftsbewerb angedacht. Werfer und Fans Unter den ambitionierten Teilnehmern waren Bgm. Christian Müller, die Gitschtaler Darts Mädchenrunde, FF-Kommandant Michael...

  • 19.11.18
GR Roland Jank gratulierte Albert Pock

Gratulationen
Alles Gute zum Runden!

Geschenkkorb vom Gemeinderat zum Geburtstag. EGG (lexe). Pensionist Albert Pock aus Dellach bei Egg feierte seinen 90. Geburtstag. Als Gratulant stellte sich für die Stadtgemeinde GR Roland Jank mit einem Geschenkkorb ein.

  • 19.11.18
Klassentreffen in Bad Bleiberg

Klassentreffen
Große Wiedersehensfreude

Großes Treffen zum 50-Jahr-Jubiläum vereinte Klassenkameraden. BAD BLEIBERG (lexe). Die Abschlussklasse der Hauptschule Bad Bleiberg, genauer der Jahrgang 1968 „A“, traf sich kürzlich zum 50. Jubiläum. Das Aufeinandertreffen der Klassengemeinschaft war äußerst gelungen. Unter den Schulkameraden war auch der Bad Bleiberger Walter Wulz: "Das Treffen und Wiedersehen nach so langer Zeit war freundlich und innig mit den gemeinsamen Erinnerungen und Erlebnissen in unserer ehemaligen...

  • 19.11.18
BORG-Direktor Andreas Schuller, Referent und ehemaliger Direktor Hans Hohenwarter, Chorleiter Hans Hubmann
17 Bilder

Borg Hermagor
100 Jahre Republik am Borg Hermagor

Im Vorfeld einer Schüler-Exkursion nach Wien referierte Hans Hohenwarter über das Ende der Habsburger-Monarchie. HERMAGOR (jost). Kurz vor dem zweitägigen Wien-Aufenthalt der siebenten und achten Klassen des Borg Hermagor anlässlich des Gedenkjahres „100 Jahre Republik“ wurden die Schülerinnen und Schüler in der vollbesetzten Aula des Bundesschulzentrums Hermagor vom ehemaligen Borg-Direktor Hans Hohenwarter über die historischen Geschehnisse im Zusammenhang mit dem Ende der...

  • 19.11.18