Traismaurer mögen Papierkalender

Inge Mölzer mag auch privat "normale Kalender"

TRAISENTAL. Im Zeitalter des Handys ist es nicht verwunderlich, den elektronischen Kalender am Smartphone zu benutzen. Unterwegs ist es auf jeden Fall leichter zu handhaben, aber ist es auch schneller?
"Die besondere Haptik eines gebundenen Kalenders kann nichts ersetzen", meint Lukas Leitner. Er benutzt beruflich zwar den elektronischen Outlook-Kalender, vor allem zur leichteren Koordinierung diverser Meetings mit Mitarbeitern und Kunden, privat jedoch schreibt er in seinen in Leder gebundenen Papierkalender. Inge Mölzer verkauft diese in ihrem Geschäft "Schuh und Papier Inge" nach wie vor im alten Stil. Die ältere Generation bevorzugt auch heute noch den klassischen Kalender in Papierform. Ein Blick auf ihren Schreibtisch zeigt, dass auch sie diese benutzt. "Ich glaube, dass die 'alten' Kalender immer Bestand haben werden. Ein Blick genügt und man hat einen Überblick über die ganze Woche. Am Handy sehe ich erst welchen Termin ich habe, wenn ich auf den jeweiligen Tag klicke." Jedoch benutzt sie für berufliche Termine auch ihr Handy. "Für unterwegs ist er wirklich nicht schlecht."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen