04.01.2018, 13:04 Uhr

INTOXICATED lädt zum Dodgeball-Turnier nach Herzogenburg ein

Einer der fünf Turniertage findet in Herzogenburg statt. (Foto: Privat)

Dodgeball ist nur eine von vielen Sportarten, die der Sport- und Freizeitverein INTOXICATED, der auch die kulturellen Interessen nicht zu kurz kommen lässt, betreibt.

HERZOGENBURG (pa). Der Sport- und Freizeitverein INTOXICATED mit Hauptsitz in Herzogenburg setzt sich aktuell aus circa fünfzig Mitgliedern zusammen. Sein Interesse besteht darin, den Mitgliedern sowohl Sport als auch Kultur näher zu bringen.
Hierbei wird nicht nur auf klassische Sportarten, sondern auch auf ausgefallene Aktivitäten im Team- und Einzelsport Wert gelegt. Einer der Hauptaspekte ist jedoch der soziale Faktor. Jedes Mitglied soll Freude an Bewegung haben und diese auch ausüben können, ganz unabhängig vom Alter oder Können. Vom jüngsten Mitglied mit 18 Jahren bis hin zum Ältesten mit 58 Jahren sind alle motiviert im Verein tätig. Um das Gefühl der Zusammengehörigkeit innerhalb des Teams noch mehr zu steigern, fahren auf die Events oft nicht nur die Spielerinnen und Spieler, sondern auch die Fans mit.

Verschiedenste Sportarten werden ausgeübt

Neben den Klassikern wie Fußball und Volleyball versucht sich der Sport- und Freizeitverein auch in ungewöhnlichen Disziplinen. Hauptsächlich wird an Fun-Events teilgenommen, vereinzelt zeigt man sein Können aber auch im semi-professionellen Bereich. So spielt INTOXICATED auch in der Österreichischen Dodgeball Bundesliga mit. 
Darüber hinaus betreibt der Verein Eisfußball, Faustball, Kartfahren, Klettern, Laufbewerbe und Tischtennis. 

Nationale und internationale Kulturausflüge

Abseits des Sportes zeigt man sich auch an den Kulturen der Städte Österreichs und verschiedener Länder Europas interessiert. So wurden vom Verein INTOXICATED bereits zahlreiche Freizeitausflüge organisiert, unter anderem eine Fackelwanderung in den Nussdorfer Weinbergen, "INTOXICamp" mit "INTOXIGames" (Selbst organisierte Fun-Olympiade in Kärnten), Kulturausflüge nach Stuttgart, Berlin und Prag, Faschingsumzüge mit Gruppenkostümen (Super Mario) und Teamverkleidungen für Dodgeball (Super Mario, Uno-Karten, Ninja Turtle). 
Ein weiteres Projekt, das sich im Verein bereits etabliert hat, ist die Kategorie "INTOXICATED meets the WORLD". Hier sind alle Mitglieder aufgerufen, in ihren Urlauben ein Bild von sich im Trikot von einer Sehenswürdigkeit zu machen, das dann auf der Vereinshomepage veröffentlicht wird. 

Dodgeball - Der neue Trendsport

Dodgeball ist ein Sport, der sich aus dem aus der Schule bekannten Völkerball entwickelt hat. Gespielt wird in Mannschaften zu je sechs Männern oder Frauen. Die gegnerischen Spieler werden abgeschossen, sie können ausweichen oder fangen. Verwendet werden, je nach Bewerb, drei oder fünf Bälle gleichzeitig, was dem Spiel einen großen Schwung verleiht. Vor Spielbeginn werden die Bälle auf die Mittellinie gelegt und können nach dem Anpfiff ergattert werden. Wenn man "raus" ist, stellt man sich der Reihe nach am Spielrand auf. Wenn ein Mitspieler aus dem eigene Team den Ball fängt, kommt der, der am längsten draußen war, wieder auf das Spielfeld. Einen Freigeist gibt es nicht. Das Spiel ist beendet, wenn ein Team vollkommen "eliminiert" wurde oder die Spielzeit von 3 Minuten ausgelaufen ist. 

ZUR SACHE

Das erste Dodgeballturnier fand 2012 in Wien statt, seit diesem Zeitpunkt hat sich der Sport in den letzten Jahren sehr schnell und imposant vergrößert. Mittlerweile gibt es schon mehr als 10 offiziell geführte und zahlreiche weitere kleine Turniere. Im Jahr 2015 wurde eine "Bundesliga" gegründet, in der die besten Mannschaften Österreichs antreten können. Die Regeln in der ADBL (Austrian Dodgeball League) sind angepasst, so wird beispielsweise mit fünf Bällen gespielt und die Spieldauer beträgt zwei Mal fünfzehn Minuten. Vier Schiedsrichter überwachen den Spielverlauf. 
Heuer werden in fünf Spieltagen die österreichischen Meister in den Bewerben Herren (Sieben Mannschaften), Damen (Fünf Mannschaften) und Mixed (Zwei Divisionen) ermittelt. Vier der fünf Spieltage finden in Wien statt und einer der Spieltage (14. Januar 2018: Herren/Damen Liga; 28. Januar 2018: Mixed) in Herzogenburg. 
Auch international ist Österreich groß vertreten. Die österreichische Damennationalmannschaft gewann 2016 und 2017 den Europameistertitel. Die Herren wurden von 2016 und 2017 Dritte und im Mixed Bewerb gelang Österreich 2017 der zweite Platz. 
Aktuell wird Dodgeball von den Mannschaften selbst finanziert. Langfristiges Ziel ist es, in die Bundessport Organisation (BSO) aufgenommen zu werden, um von den Förderungen zu profitieren. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.