Schock für Kathi (14) beim Schularzt: Schwanger im 7. Monat

10Bilder

BEZIRK HORN. Am 2. August ist Geburtstermin und es wird ein Bub. Katharina (14) ist ein süßes Mädl und besticht mit einer offenen angenehmen Art. Erst vor 14 Tagen erfuhr sie beim Schularzt von ihrer Schwangerschaft.
Sie hatte zugenommen und sich dabei nichts gedacht. Es war ihr nicht schlecht und müde war sie auch nicht. Es hat sich bei ihr nichts verändert. Eine Woche vor der Diagnose (die Schwester hat ein Pferd) war sie reiten und ist vom Pferd gefallen - dem Baby ist nichts passiert. Weil der Bauch gewachsen ist, hat man in der Schule schon getuschelt, auch die Direktorin hat Fragen gestellt und die Schulärztin hat einen Schwangerschaftstest gemacht. Die Diagnose war kurzfristig ein Schock. Mittlerweile freut sich die ganze Familie über den Nachwuchs. Die Hilfsbereitschaft innerhalb der Verwandtschaft und im Freundeskreis ist riesig. Kinderwagen, Schwangerschaftshose, Babykleidung, etc. sind schon da, vier Bodys hat sie schon selbst gekauft. Sie wird weiter zur Schule gehen, ihre Mama (46, 2. Foto rechts) das Baby versorgen. Berufsziel: Kosmetik- und Fußpflege. Die Geburt stellt sie sich nicht so schlimm vor. Vom Papa (19) des Babys hat sie sich längst getrennt, klar darf er den Kleinen besuchen.
Wie sie es erziehen wird? Sie wird ihm nicht alles durchgehen lassen, "werde die Erziehung machen, wie meine Eltern." Wenn ein Kind so etwas sagt, müssen die Eltern alles richtig gemacht haben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen