22.11.2016, 19:25 Uhr

Horn: Taffe Frau schlägt Jugend-Ausländerbande in die Flucht

Die Angestellte zeigte Zivilcourage: "Wenn es um Kinder geht, werde ich zur Hyäne, ich habe ja selbst auch eines", lacht sie.

Jugendliche verfolgten Schüler mit Messer und Kette, Passantin schritt ein

HORN. Es war am Dienstag (15. 11.), gegen 16 Uhr, in der Nähe der Bezirkshauptmannschaft, vis-à-vis vom Park: Die Kinder im Hauptschulalter liefen der Frau (42) ziemlich abgehetzt entgegen. "Ich dachte zuerst, das sei ein Spiel. Dahinter im Park drei ausländische Jugendliche. Ich habe die Jungs gefragt, ob sie Hilfe brauchen. Sie antworteten mit 'Ja bitte, die dahinten verfolgen und bedrohen uns mit einem Messer, wir sollen ihnen Geld und Handy geben.' Als ich näher kam, sah ich tatsächlich einen mit einem Butterfly-Messer, der andere hatte eine Art Eisenkette schwingend in der Hand. Ich habe meinen Pfefferspray in die Hand genommen, bin mehr als lautstark zu denen hingegangen und habe geschrien, ob es ein Problem gibt, sie sollen verschwinden, sonst rufe ich die Polizei. Auch ein Mann kam aus einer Villa und wollte helfen. Sie sind zum Haus Helina gelaufen. Dann bin ich dort vorbeigefahren und wollte sie fotografieren, aber sie waren weg. Ich habe die Bedrohung nicht gehört, aber die Kinder, vor allem der Kleinere, waren ziemlich fertig."
Ein Vater hat Anzeige erstattet. Die Polizei ermittelt.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
24
Georg Fedrizzi aus St. Pölten | 23.11.2016 | 17:28   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.