26.09.2014, 18:13 Uhr

Top Artist Alexander Schneller, Zirkus & Dancing Stars

(Foto: Anna Stöcher / Wolfgang Ebner)

Jüngster Zirkusdirektor und bester Jongleur Österreichs Alexander Schneller, mit CIRCUS PIKARD jetzt auf 25 Jahre Jubiläums-Tour

Der jüngste Zirkusdirektor sowie beste Jongleur Österreichs, Alexander Schneller, feiert heuer mit CIRCUS PIKARD 25 Jahre Jubiläum und ist jetzt mit seiner Familie auf Österreich Tour. Der 27-jährige Entertainer und Top Artist will Zirkus neu erfinden und auch für Erwachsene begehrenswert machen. „Gerade Erwachsene haben die Faszination und das Staunen fürs Leben verloren. Mit Zirkusartistik will ich Menschen das Gefühl der Leichtigkeit des Seins vermitteln und ihnen zeigen, dass sie sich mit ihrer inneren Kraft, jeden Lebenstraum erfüllen können.“, so Alexander Schneller.
Alexander Schnellers großer Traum ist es, sein Tanzbein bei der nächsten Staffel von Dancing Stars zu schwingen. Den ersten Schritt hat der Star-Jongleur bereits gesetzt. Seit diesem Sommer ist der Entertainer im neuen Musik Video „Rollercoaster“ des Austro Sängers und Amadeus Music Award Gewinners Julian le Play zu sehen.
Der österreichische Familienzirkus CIRCUS PIKARD setzt dieses Jahr mit seinem modernen Programm dem verstaubten Zirkusimage ein Ende. Der Star-Jongleur Alexander Schneller punktet in der Jubiläumsshow mit atemberaubender Artistik, moderner Musik, seiner charismatischen Persönlichkeit und einer vertrauten Nähe zum Publikum. Das diesjährige Jubiläumsprogramm „Sterne der Manege“ soll zum 25 Jahre Jubiläum die Besucher zum Strahlen bringen und ihnen die Sterne vom Himmel holen.

Der 27-jährige Alexander Schneller gehört mittlerweile nach 20 Jahren Schweißarbeit und 8 Stunden täglichem Training zu den besten Jongleuren sowie Top Artisten Europas. Der jüngste Zirkusdirektor des Landes begeistert als Artist das Publikum in der Manege und auf bekannte Großevents wie den Life Ball oder Rosenball.
„Zirkus ist schon lange nicht mehr allein nur für Kinder und Familien gedacht, sondern für alle, die Spaß, Lebensfreude, Leichtigkeit und eine moderne Show erleben wollen. Wir sind eine Zirkusfamilie und wollen den Menschen mit Zirkusartistik neue Kraft und Mut schenken, sich ihre Lebensträume zu erfüllen. Außerdem können Besucher bei uns ihre Sorgen des Alltags loslassen und das Gefühl der Leichtigkeit des Seins zurückgewinnen“, so Alexander Schneller. Kinder, Jugendliche und Erwachsene müssten sich wieder darauf besinnen, welche Kraft in ihnen steckt, erklärt der Zirkusdirektor. Als waschechtes Zirkuskind in einem Wohnwagen aufgewachsen bringen ihm seine Eltern sehr früh bei, dass Disziplin und Ausdauer wichtig für seine Künstlerkarriere sind. „Zirkusartistik bringt Körper und Geist an seine Grenzen. Wer mit diesen Grenzen sorgsam spielt, kann lernen, die Leichtigkeit des Seins zurückzugewinnen und sich jeden Lebenstraum zu erfüllen“, hat der Top Artist für sich erkannt.
Alexander Schnellers Herz für Kinder und Tiere
Bei CIRCUS PIKARD ist Nachhaltigkeit ganz groß geschrieben. Die Zirkustiere, die auch auf jedem österreichischen Bauernhof gehalten werden, laufen frei und unbeschwert herum. Artist Alexander Schneller unterhält in der Show das Publikum mit CIRCUS PIKARDs Ponys, Zwergziegen und Graugänsen, die vor und nach der Vorstellung in ihrem Freigehege artgerecht gehalten, gefüttert und trainiert werden. „Einem 5 Jährigen würde ich zunächst beibringen, mit Tieren liebevoll umzugehen.“, erklärt Alexander Schneller. Der Zirkusdirektor setzt sich auch seit Jahren karitativ ein und unterstützt dieses Jahr unter anderem das Charity Kinderprojekt des Vereins „Wir Frauen“ und andere Hilfsprojekte, die Kindern und deren Familien zu Gute kommen.
Die diesjährige Jubiläums-Show des CIRCUS PIKARD
Ab einem gewissen Alter gilt ein Zirkusbesuch bei einigen Menschen heutzutage als „uncool“. Das will Alexander Schneller ändern. CIRCUS PIKARD, für sein modernes Programme bekannt, will Zirkus neu erfinden, und übertrifft sich dieses Mal selbst mit einer frischen und atemberaubenden Show. Der österreichische Familienzirkus, unter der Leitung des jungen Zirkusdirektors, will nicht nur Familien ins Zelt locken, sondern alle Menschen motivieren, sich von den Höhen und Tiefen der Artistik inspirieren zu lassen.
Höhepunkt der Jubiläumsshow ist Alexanders Jonglage gemeinsam mit seiner Schwester und die nicht ganz ungefährliche Feuershow im orientalischen Stil, die von Alexander Schneller selbst choreographiert wurde. Alexander Schneller beherrscht Bälle und Ringe wie kein Zweiter und jongliert sicher bis zu 7 Keulen, dieses Talent ist äußerst einzigartig und außergewöhnlich.
Das diesjährige Programm verspricht beste Unterhaltung und neue Frische. Außerdem ist Alexanders Schwester Romana Schneller zu bewundern, die als einzige Österreicherin meisterhaft die alte Königsdiziplin Antipodistik (Jonglieren mit den Füßen) beherrscht und mit ihrer Taubendressur elegant das Publikum verzaubert. Darüber hinaus performen internationale Artisten wie Olga Guseva, die erstmalig in Österreich gastiert, am Vertikalseil unter der Zirkuskuppel oder am ständig drehenden überdimensionalen Reifen. Der Clown „Milano“ und der Komiker „Baguti“ stellen weiters ihr komödiantisches Talent unter Beweis.

Tourdaten 2014 des Circus Pikard mit Alexander Schneller auf www.zirkus.at ziellKREMS 26. – 28. September l Horn 03. – 05 Oktober l Hollabrunn 10. –
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.