19.10.2016, 07:19 Uhr

Honda sieht Sieg seiner Horner

Gegenseitige Glückwünsche nach schönem Spielzug zum 2:0

HORN – 18.10.2016. Nach vier Niederlagen in Serie gewinnt der SV Horn vor eigenem Publikum gegen den FAC mit 2:1.

Mit der Prominenz, in Person von Keisuke Honda, Spieler des AC Mailand und Förderer der Elf von Trainer Hamayoshi, im Rücken zeigte der SV Horn in der ersten Hälfte ein völlig verändertes Gesicht. Schnell (11.) gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung. Vallci staubte nach einer Ecke trocken ab. Kurz danach (15.) war Zatl zur Stelle und vollendete eine schöne Kombination über mehrere Stationen locker zum 2:0. Zufrieden gingen die Horner in die Kabinen. In der Folge war man aber nachlässig und überließ den Wienern das Spiel. Der FAC kam auch zu Chancen, die aber durch den sicheren Rückhalt des SV Horn, Gonda, abgewehrt wurden. Dem FAC gelang in der 90. Min durch einen Elfer nur noch Ergebniskosmetik. Der ehemalige Horner Marco Sahanek verwandelte sicher.

Rote Laterne nun wieder in Linz


BW Linz konnte nicht voll punkten und ist nun wieder Letzter. Das rettende Ufer, Platz 8, ist weitere 4 Punkte entfernt. Die erste Hälfte lässt hoffen, doch der Unmut unter den Fans ist deutlich spürbar. Trotz des angepriesenen japanischen Festes fanden nur wenige Leute ihren Weg ins Stadion. Auf Facebook ist zu lesen: „Wo übersteht ein Trainer eine solch katastrophale Bilanz?“ und „Es interessiert keinen mehr“. Nicht einmal die treuen Besucher kommen noch zu den Heimspielen. Die Verantwortlichen sollten sich fragen, ob sie die Gunst der Fans wirklich aufs Spiel setzen wollen. Mit konstant guten Leistungen wären diese allerdings wie heute in der ersten Halbzeit einfach wieder zu begeistern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.