Raritäten wurden ein Raub der Flammen
20 Jahre Leidenschaft mit einem Schlag zerstört

Das war ein Rennwagen von BMW
17Bilder
  • Das war ein Rennwagen von BMW
  • hochgeladen von Benny Klotz

HOCHGURGL. Der Großbrand im Top Mountain Motorcycle Museum auf 2200 Metern hinterlässt bei den Besitzern Alban und Attila Scheiber tiefe Spuren: „20 Jahre Leidenschaft wurden mit einem Schlag zerstört. Um 5 Uhr hat mich unser Mechaniker mit den Worten "Attila, der Crosspoint brennt" aus dem Schlaf gerissen. Do is mir s Herz owa gfolln", erinnert sich Scheiber. An die 200 historische Motorräder in der 3000 Quadratmeter großen Ausstellung wurden ein Raub der Flammen.

Bereits abgetragener Trümmerhaufen am Vorplatz
  • Bereits abgetragener Trümmerhaufen am Vorplatz
  • hochgeladen von Benny Klotz

Hand in Hand gearbeitet

Der lange Anfahrtsweg, frostige Temperaturen, aber auch die Größe des Brandobjektes stellten die Einsatzkräfte vor eine enorme Herausforderung. "Durch den mit 150.000 Liter gefüllten Löschwasserspeicher und Nachschub aus der Beschneiungsanlage war immer Wasser da“, so Alban Scheiber. Eine unübliche Löschart war die hauseigene Schneefräse, mit der wohl das Übergreifen auf die Kirchenkarbahn und das Restaurant verhindert werden konnte. Nicht nur Attila und Alban, sondern auch Sachverständige waren erstaunt, dass somit an beiden Gebäudeteile nur geringer Schaden entstand. Da ein Teil des Erdgeschosses vom Feuer verschont blieb, konnten Motorräder von dort ins Freie gerettet werden.

Der Rahmen von ??????

Der Blick geht nach vorne

Nach Abschluss der Ermittlungen, wo auch die Brandursache im Bereich eines Präsentationsmonitors festgestellt wurde, sind die Aufräumarbeiten voll im Gange. Jedes noch so kleine Teil wird von Experten unter die Lupe genommen und dem Fahrzeug zugeordnet. Der Zustand des Bauwerks muss durch Statiker überprüft und über Abriss und Erhalt entschieden werden. „Der Blick geht nach vorne, das Museum wird auf jeden Fall wieder aufgebaut, Baustart soll etwa Anfang März sein", so die beiden Oldtimerliebhaber. Es ist anzunehmen, dass der Großbrand im neuen Museum ein Teil der Ausstellung sein wird. Auch die Kirchenkarbahn wird unterdessen auf etwaige Schäden geprüft, und wird wohl nach der Seilkontrolle ihren Betrieb wieder aufnehmen.

Das war ein Rennwagen von BMW
  • Das war ein Rennwagen von BMW
  • hochgeladen von Benny Klotz

Größter emotionaler Verlust

Dass jedes hier ausgestellte Fahrzeug, ob unser Eigentum, Leihgaben aus anderen Museum, aber auch von privaten Liebhabern ein unwiederbringliches Unikat ist, und auch mit Geld nicht zu ersetzen ist, das ist uns bewusst.
„Emotional der größte Verlust ist der Lotus 23 B, Baujahr 1963 unseres Vaters. Aus Amerika importiert, drei Jahre restauriert, alles nötige ein und umgebaut, dass wir auch eine Straßenzulassung bekamen, übrig ist nur noch eine verkohlte Karosserie."

Überreste der Motorräder nach dem Brand
  • Überreste der Motorräder nach dem Brand
  • hochgeladen von Benny Klotz

Großer Dank an alle

Die Zwillingsbrüder Alban und Attila bedanken sich bei den Einsatzkräften und Helfern. Sie haben ihr Möglichstes getan und alles gerettet, geschützt und geborgen, was auch nur irgendwie möglich war. "Der Zuspruch von Unterstützern aus Nah und Fern ist enorm und gibt uns die Kraft zum Neustart. So gibt es auch schon Zusagen für Leihgaben, die unsere Ausstellungsflächen wieder füllen werden. Das Museum wird in neuem Glanz erstrahlen", sind sich Attila und Alban sicher.
Mehr Nachrichten aus dem Bezirk

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen