Juri Gatt und Riccardo Schöpf waren nicht zu schlagen

IMST/UMHAUSEN. Auf der Kunstrodelbahn in Igls gelang am vergangenen Wochenende dem Rodeltalent Riccardo Schöpf aus Umhausen mit Doppelpartner Juri Gatt (startet für den SV Rinn) der Sprung ganz oben aufs Siegerpodest. Nachdem Schöpf, der für den RV Imst startet, bereits am Donnerstag mit Platz acht sein bestes Resultat in der Klasse Jugend A einfahren konnte, absolvierten die beiden Nachwuchshoffnungen des Österreichischen Rodelverbandes am Freitag zwei sehr gute Läufe und holten sich ihren ersten Sieg. Am darauffolgenden Sonntag ging es erneut Schlag auf Schlag. Zahlreiche Stürze an allen drei Tagen ließen auf schwere Verhältnisse schließen, so erwischte es auch das starke Doppel Gatt/Schöpf. In der Zielkehre forderte das hohe Tempo seinen Tribut und die Bahn warf die Temporitter ab. Im zweiten Durchgang meisterten die zwei körperlich Angeschlagenen die Bahn am schnellesten und schafften am Ende des Tages noch Platz fünf.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen