Sturz von Lift im Schigebiet von Hoch Imst

IMST. Eine 79-jährige deutsche Staatsangehörige ist am 24. Jänner 2018 gegen Mittag im Schigebiet von Hoch Imst als Fußgängerin mit der Doppelsesselbahn bergwärts gefahren. An der Bergstation rutschte sie bei geöffnetem Bügel am Sitzplatz ganz nach vorne, verlor dabei noch vor dem Ausstiegsbereich den Halt und stürzte in Folge nach vorn kippend ca. 1,4 Meter auf den Betonboden ab. Die Frau prallte mit der gesamten Körpervorderseite auf und wurde unbestimmten Grades verletzt. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Zams geflogen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen