Zentrum Pfaffenhofen: Alles unter einem Dach!

So könnte das Zentrum mit abgesenktem Bereich (Süden) für Kindergarten, Volksschule, Feuerwehr etc. aussehen.
2Bilder
  • So könnte das Zentrum mit abgesenktem Bereich (Süden) für Kindergarten, Volksschule, Feuerwehr etc. aussehen.
  • Foto: ARCHITEKTURHALLE
  • hochgeladen von Georg Larcher

PFAFFENHOFEN. Im Eiltempo hat der Gemeinderat die Durchführung der Einreichplanung für den Um- und Zubau des Pfaffenhofer Gemeindezentrums beschlossen (zwei Enthaltungen: Liste4You), um in den Genuss von §15a Bundesmittel und weiteren Förderungen des Landes zu kommen.

Laut Wunsch der Gemeinde und Vorentwurf der Architekturhalle Telfs könnten künftig alle Kinderbetreuungseinrichtungen, die das neue Gesetz einfordert, neben der Volksschule, dem Kindergarten und dem Turnsaal untergebracht sein. „Es entsteht ein Haus der Kinder“, betont Bgm. Andreas Schmid. Die Feuerwehr erhält so auch eine zweite Fahrzeugbox und Lagerräume. Das gesamte Gebäude kann durch eine Rampe im Süden barrierefrei erreicht werden.

Das Gemeindeamt, die Bücherei und das Probelokal werden damit aus diesem Gebäude ausgesiedelt. Die Zustimmung zur Einreichplanung war gleichzeitig auch der Startschuss für die Gestaltung des neuen Gemeindezentrums, die alle gemeinderelevanten Einrichtungen mit einschließt. Für deren Planung sind 2012 Mittel im Budget reserviert. Nach einem Jahr intensiver Arbeit im Ausschuss kam man überein, dieses Konzept ist das Nachhaltigste für Pfaffenhofen. Das künftige Gebäude soll zeitgleich errichtet werden. Die Standortfrage wird heuer gelöst. Eine Variante ist die Errichtung auf einem Gemeindegrundstück südlich des Kindergartens. Seit drei Monaten ist man auch in Gesprächen mit dem Orden der Armen Schulschwestern über ein Grundstück im Klostergarten.

Wichtig ist vorab den Einreichplan für das Gemeindegebäude zu beauftragen. „Aufgrund der Förderungsaktion für Kinderbetreuungseinrichtungen sollten wir zügig eine Umsetzung ins Auge fassen“, so Schmid. In Aussicht stehen rd. 260.000,- €. 2012 wird es eine umfassende Bürgerinformationsversanstaltung dazu geben. „Ein Neubau unter Einbindung aller Beteiligten ist die optimale Lösung“, erklärt Schmid die Einigung im Gemeinderat.

So könnte das Zentrum mit abgesenktem Bereich (Süden) für Kindergarten, Volksschule, Feuerwehr etc. aussehen.
Vor-Entwurf: So könnte das Gemeindehaus mit der neuen Feuerwehrreinrichhtung von der Straßenseite aus aussehen.
Autor:

Georg Larcher aus Telfs

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.