Imst klettert in der Tabelle
Nach 1:0-Sieg über Volders liegt die Pejic-Elf nun auf Tabellenrang zwei

Mathias Mimm kämpfte an vorderster Front gegen die Spieler aus Volders.
6Bilder
  • Mathias Mimm kämpfte an vorderster Front gegen die Spieler aus Volders.
  • Foto: Peter Leitner
  • hochgeladen von Peter Leitner

IMST (pele). Es war ein hartes Stück Arbeit, ehe der SC Sparkasse Imst am Wochenende den SV Volders knapp mit 1:0 in die Schranken weisen konnte. Von Beginn an zeigte sich, dass da ein Gegner am Platz stand, der von Ex-Profi Michael Streiter exzellent eingestellt war und taktisch überaus diszipliniert und mit einer gesunden Härte agierte. Da gab’s für die Imster in der ersten Halbzeit kein Durchkommen in der von Manuel Streiter glänzend dirigierten Volderer Hintermannschaft.

Es dauerte schließlich bis zur 70. Minute, ehe der eingewechselte Thomas Gufler den Abwehrriegel nach einem Freistoß per Knopf knacken konnte und so das Goldtor des Tages erzielte. „Es war sicher nicht unsere beste Leistung. Wichtig waren aber die drei Punkte“, zog Trainer Sladjan Pejic nach dem Spiel trocken Bilanz.

In der Tabelle der Tiroler Liga haben sich die Imster mit dem Sieg auf Rang zwei hinter Hall, aber noch vor Zirl hochgearbeitet. Am kommenden Sonntag ab 14 Uhr wartet zum Abschluss der Herbstsaison noch das Lokalderby in Telfs.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen