27.11.2016, 09:17 Uhr

Die Stadt im Zeichen der Kunst

IMST. Die Imster Kunststraße wurde am vergangenen Freitag um 19 Uhr in der Galerie Theodor von Hörmann am Stadtplatz stilecht und mit tollem Rahmenprogramm eröffnet - die Begrüßung erfolgt durch Stadtchef Stefan Weirather, Kulturreferent Christoph Stillebacher und das Projekteam mit Alexandra Rangger und Gabi Schatz und Harry Triendl. Nahezu alle Künstler waren vor Ort und spendeten den Rednern, aber auch der Performance viel Beifall. Harry Triendl, Christian Unsinn, Anna Maria Müller, Constanze Korthals und Daniel Renner trafen mit "The Spirit Of The Age" auf die virtuellen Künstler Hannes Sprenger, Maarten Krielen, Anna Maria Müller, Constanze Korthals und traten in einen Dialog aus Musik, Tanz und starken visuellen Impressionen. Bis 11. Dezember lädt die Kunststraße jeweils am Samstag, Sonntag sowie am Feiertag, den Donnerstag 8. Dezember von 15 bis 20 Uhr zum Entdecken der vielfältigen künstlerischen Wege. In 26 Galerien, einem Kulturcafe, mehreren Bereichen mit Kunst- und Kreativprojekten an öffentlichen Plätzen und Schaufenstern, sowie einem fulminanten Rahmenprogramm sind an die 140 Künstler vertreten. Von der Wortgalerie, dem KINDL[ICH]T-Projekt, einer ArtDesignGalerie+Shop, Bühne Imst Mitte, dem Kulturcafe mit Konzerten, Performancekunst, bis hin zum Fassaden-Mapping wird der abwechslungsreiche Weg durch den regen Kunstbetrieb führen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.