22.03.2017, 09:21 Uhr

Rettung aus alpiner Notlage in Tarrenz

Copyrigth: BMI/Egon WEISSHEIMER, 21.12.205 Wien, Polizeidienstfahrzeuge neu
TARRENZ. Am 21.03. um 17:30 Uhr wurde die Bergrettung Imst von der Leitstelle Tirol alarmiert, da sich eine 55-jähritge deutsche Staatsangehörige mit Ihrer 22-jährigen Tochter im Bereich der Haiminger Alm im Gemeindegebiet von Tarrenz in Bergnot befanden. Die beiden Damen waren vorher von Obsteig über die Aussichtsplattform Inntalblick in Richtung Haiminger Alm gewandert und beabsichtigten ursprünglich vor der Haiminger Alm ins Inntal abzusteigen. Nachdem sie die Abzweigung verpasst hatten, waren sie zur Haiminger Alm gelangt, wo sie knietief durch den Schnee stapfen mussten. Da die Hütte geschlossen war, entschlossen sie sich über den Fahrweg in Richtung Tarrenz abzusteigen. Nachdem sie völlig erschöpft und durchnässt waren, setzten sie einen Notruf ab. Da der Polizeihubschrauber aufgrund des Nebels zur Bergung der beiden in Notgeratenen nicht landen konnte, wurden mehrere Bergretter abgesetzt, die beide Damen schließlich gegen 22:00 Uhr unversehrt ins Tal bringen konnten. Im Einsatz standen Kräfte der Bergrettung Imst und Nassereith.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.