16.10.2016, 11:10 Uhr

Voller Erfolg für Tag der offenen Tür zwischen Kehrmaschine, Schneepflug & Co

Seit dem 10. Oktober dieses Jahres werden 185 Kilometer an Landesstraßen von der neuen Straßenmeisterei des Landes auf der Ötztaler Höhe in Haiming aus betreut. Hunderte BesucherInnen aus der näheren und weiteren Umgebung nutzen am Samstag die Gelegenheit, sich eine Straßenmeisterei einmal ganz aus der Nähe anzuschauen und ein paar Stunden zwischen Kehrmaschine, Schneepflug, Verkehrsschildern & Co zu verbringen und dabei mit vielen Fahrzeugen und Gerätschaften auf Tuchfühlung zu gehen.
„Der Straßendienst des Landes Tirol sorgt tagtäglich und bei jeder Witterung für gut befahrbare und sichere Straßen. Der neue Stützpunkt für unsere orange Flotte ist die optimale Ausgangsbasis für die herausfordernde Tätigkeit. Diese Straßenmeisterei spielt alle Stücke“, sagte der für die Landesstraßenverwaltung zuständige LHStv Josef Geisler bei der Eröffnung. „Wir freuen uns, dass ihr bei uns seid“, hieß der Haiminger Dorfchef Josef Leitner das Team der neuen Straßenmeisterei Haiming willkommen.
Auf 9.000 Quadratmetern hat das Land Tirol die Straßenmeistereien Umhausen und Nassereith auf der Ötztaler Höhe zur Straßenmeisterei Haiming zusammengeführt. „Größere Straßenmeistereien bringen mehr Flexibilität beim Einsatz des Personals sowie der Fahrzeuge und Geräte“, weiß der Leiter der Straßenerhaltung, Bernd Stigger. Errichtungskosten von 5,6 Millionen Euro für den neuen Bauhof stehen neben organisatorischen Vorteilen jährliche Einsparungen von 350.000 Euro gegenüber.

Beste Bedingungen

„Dieses Gebäude mit seinem Fuhrpark bietet uns beste Bedingungen, um unsere Landesstraßen in einem ordnungsgemäßen Zustand zu halten“, freut sich Straßenmeister Michael Strigl. Was die 35 Mitarbeiter der Straßenmeisterei Haiming in den vergangenen Wochen geleistet haben, ist mehr als beachtlich. Bei laufendem Betrieb auf den Landesstraßen wurden vier Lkw, neun Pritschenwagen, jeweils ein Unimog und ein Traktor sowie sämtliche Anbaugeräte wie Schneepflüge, Salzstreuer, Kräne, Mähgeräte und Waschaufbauten von Umhausen und Nassereith nach Haiming übersiedelt. Dazu kommen noch die Geräte der Schlosserei und Tischlerei, Schneestangen, Leitpflöcke, Verkehrszeichen, Bauholz, Büromöbel und vieles mehr.
Die Mitarbeiterinnen in den insgesamt 14 Straßenmeistereien des Landes Tirol sind für die Aufstellung und Reinhaltung tausender Verkehrszeichen, hunderter Kilometer Leitschienen, unzähliger Leitpflöcke, Brückengeländer oder Bodenmarkierungen und im Winter auch Schneestangen ebenso verantwortlich wie für sichere, saubere Fahrbahnen sowie gepflegte Straßenränder und Böschungen.

>> Mehr zur Straßenmeisterei Haiming

1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.