Vorhofflimmern nicht verharmlosen
Patienten haben ein stark erhöhtes Schlaganfallrisiko

Eine gründliche Untersuchung gibt Aufschluss darüber, ob eine behandlungswürdige Herzrhythmusstörung vorliegt.
  • Eine gründliche Untersuchung gibt Aufschluss darüber, ob eine behandlungswürdige Herzrhythmusstörung vorliegt.
  • Foto: H_Ko / shutterstock.com
  • hochgeladen von Sylvia Neubauer

Ein gesundes Herz schlägt so regelmäßig wie eine Pendeluhr – im Durschnitt zwischen 60 bis 100mal in der Minute. Sind die Herzschläge stark verlangsamt, beschleunigt oder unregelmäßig, liegt eine Herzrhythmusstörung vor. Manche dieser Rhythmusabweichungen sind harmlos, andere können lebensgefährlich sein. Nur eine genaue medizinische Untersuchung gibt Aufschluss darüber.

Pulsmessen ratsam
Das Vorhofflimmern, von dem circa. 230.000 Menschen in Österreich betroffen sind, zählt zu den häufigsten Herzrhythmusstörungen. Die Schlagfrequenz in den Vorhöfen liegt dabei bei über 350. Auf lange Sicht wird das Herz stark beansprucht – die Gefahr, einen Schlaganfall zu erleiden ist bei den Patienten um das fünf-fache erhöht. Gerade am Beginn der Erkrankung tritt der unregelmäßige Herzschlag meist nur phasenweise auf, weshalb das Vorhofflimmern meist unentdeckt bleibt. Regelmäßiges Pulsmessen kann dabei helfen, eine Herzrhythmusstörung zu erkennen. Bei Kurzatmigkeit, Herzrasen, nachlassender Leistungsfähigkeit sowie Engegefühle im Brustraum ist unbedingt ein Arztbesuch erforderlich.

Autor:

Sylvia Neubauer aus Innere Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.