Medizinmythen
Schnarchen ist gesundheitlich unbedenklich

Wir überprüfen populäre Mythen der Medizin auf ihren Wahrheitsgehalt.
  • Wir überprüfen populäre Mythen der Medizin auf ihren Wahrheitsgehalt.
  • Foto: pix4U / Fotolia.com
  • hochgeladen von Michael Leitner

Wenn der Lebensgefährte Nacht ein Nacht aus ein krächzendes Konzert von sich gibt, kann das die Nerven ganz schön strapazieren. Dennoch wird Schnarchen gemeinhin als relativ harmloses, unbedenkliches Problem angesehen. Medizinisch gesehen ist das allerdings nicht ganz korrekt. Gelegentliches oder erkältungsbedingtes Schnarchen ist kein Anlass für große Sorgen. Wer regelmäßig schnarcht, sollte allerdings, nicht nur dem Partner zuliebe, einen Arzt aufsuchen. Zu den möglichen Ursachen zählt die Atemstörung Schlafapnoe, die mit Konzentrationsproblemen einhergehen und das Unfallrisiko im Straßenverkehr dadurch stark erhöhen kann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen