Kinder schleifen Brillen selbst

Kinder willkommen: Alexandra Radobersky und Harald Belyus im Optik-Geschäft in der Hietzinger Hauptstraße 26.
  • Kinder willkommen: Alexandra Radobersky und Harald Belyus im Optik-Geschäft in der Hietzinger Hauptstraße 26.
  • hochgeladen von Sebastian Baryli

Was man selber macht, kann man nicht hassen: Ausgehend von dieser Erkenntnis entwickelte der Hietzinger Optiker Dr. Pfleger ein spezielles Konzept, um auch für die Kleinsten das Brillentragen angenehm zu gestalten.

Dafür wurde der Betrieb vom Wirtschaftbund nun zum kinderfreundlichsten im Bezirk gekürt. Wienweit erreichte der Familienbetrieb in der Hietzinger Hauptstraße 26 den zweiten Platz.

„Das Tragen von Brillen ist ja unter den Kindern nicht gerade positiv besetzt“, so Walter Ottmann, Obmann des Wirtschaftsbundes Hietzing. „Aber es macht sicherlich stolz das herzuzeigen, was man selber gemacht hat.“

Das Vorzeigeprojekt
Die Idee selbst stammte von der angehenden Optikermeisterin Alexandra Radobersky. Harald Belyus, Geschäftsführer von Dr. Pfleger Optik, griff diese mit Begeisterung auf: „Wir haben uns entschlossen, das Kinderbrillenkonzept in einer offenen Werkstatt zu verwirklichen.“

Seit der Umgestaltung des Geschäfts schleifen nun zwanzig Kinder pro Woche ihre Brille selbst. „Sie haben einen vollkommen anderen Zugang zu ihrer Sehhilfe“, erklärt Belyus. Infos: www.brille.optiker.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen