Vermisste/Gefundene Tiere in Tirol-Gruppe hilft

Ciri Hall, drei Tage vermisst
11Bilder

TIROL. Facebook Gruppen werden zu den verschiedensten Dingen genutzt. So auch von Monika Kofler: Sie gründete die Gruppe Vermisste/gefundene Tiere in Tirol 2013. Damit will sie Tierbesitzer unterstützen, ihre entlaufenen und vermissten Tiere wieder zu bekommen.

Ehrenamtlicher Einsatz für vermisste Tiere

Die Facebook-Gruppe Vermisste/Gefundene Tiere in Tirol hat inzwischen mehr als 10.500 Mitglieder. Dies machte es auch notwendig, dass drei Admins die Gruppe ehrenamtlich betreuen. Die Admins sind Monika Kofler, Maria Ranger und Kathrin Rabeder.
Deren Tätigkeit besteht untere anderem darin, Fotos von gefundenen und vermissten Tieren zu vergleichen und abzugleichen. Da die Fotos von toten Tieren in der Gruppe nicht veröffentlicht werden dürfen, geschieht diese Tätigkeit häufig im Hintergrund.
Weiters geben die ehrenamtlichen Admins Tipps und Ratschläge, was zu tun ist, wenn ein Tier vermisst wird. Die drei erstellen Flyer und helfen - wenn notwendig - auch telefonisch weiter.

Happy End
Immer wieder gibt es ein Happy End und vermisste Tiere können zu ihren Besitzern zurückgebracht werden (Foto: Vermisste/Gefundene Tiere in Tirol)

Auch nach schon länger vermissten Tieren wird gesucht

Selbstverständlich kümmert sich die Gruppe Vermisste/Gefundene Tiere in Tirol auch um jene Tiere, die schon länger vermisst werden. Da gibt es Tiere, die schon fünf und mehr Jahre vermisst werden. Auf diese wird natürlich nicht vergessen.

Vernetzung mit öffentlichen Stellen

Die Admins der Gruppe Vermisste/gefundene Tiere in Tirol sind auch mit zahlreichen öffentlichen Stellen vernetzt. So arbeiten sie eng mit der Suchhundetruppe K9 zusammen. Diese ist auf die Suche nach vermissten Menschen und Tieren spezialisiert. Egal ob Hund oder Katze, jeder der sein Tier vermisst, kann sich unter der kostenlosen Hotline Hilfe holen: +43720900050.
Die Facebook-Gruppe steht auch in Verbindung mit dem Tierschutzverein für Tirol, verschiedenen Tierärzten und anderen Tiersuch- und Tierschutzgruppen und -vereinen in Tirol und in grenznahen Gebieten.

Informationen für Tierbesitzer

Die Gruppe Vermisste/gefundene Tiere in Tirol unterstützt ihre Mitglieder auch mit weiteren Informationen zu verschiedenen Themen Haustiere betreffend. Wichtig für Hundebesitzer sind die Warnung und Information zu Giftköderstellen oder auch die Sicherung von (Angst)Hunden bei Gewitter, zu Silvester, bei Feuerwerken oder Böllern. Weitere Informationen betreffen gesetzliche Regelungen wie die Kastrationspflicht von Katzen und die Chipregistrierung bei Hunden.

Giftköder
Immer wieder legen Tierquäler Giftköder - Die Gruppe Vermisste/Gefundene Tiere informiert über Giftköderstellen (Foto: Aloisia Müller)

Unterstützung auch durch die Mitglieder von Vermisste/Gefundene Tiere in Tirol

Die Gruppe besteht derzeit aus mehr als 10.500 Mitgliedern. Diese unterstützen die Admins und verzweifelte Tierbesitzer auf der Suche nach ihren vermissten Tieren. Durch das Teilen der Suchmeldungen konnten viele Tiere wieder gefunden und zurück in ihr Zuhause gebracht werden. So konnte beispielsweise die Katze Suleika aus dem Inn gerettet und ihrem Besitzer zurückgebracht werden. Auch Kater Charly aus dem Zillertal konnte gefunden werden - um nur zwei Beispiel für die Erfolge der Gruppe Vermisste/Gefundene Tiere in Tirol zu nennen.

Rettungseinsatz Katze
Durch einen Rettungseinsatz wurde die Katze Suleika aus dem Inn gerettet (Foto: zeitungsfoto.at)

Wie wird man Mitglied in der Gruppe?

Jeder Tierfreund, jeder der ein Tier vermisst oder einfach nur helfen möchte, kann der Facebook-Gruppe Vermisste/Gefundene Tiere in Tirol beitreten. Dazu muss nur eine Beitrittsanfrage gestellt werden. Anschließend müssen zwei kurze Fragen beantwortet werden. Im Anschluss geben die Admins den Beitritt frei.

Weitere Informationen

Die Gruppe Vermisste/Gefundene Tiere in Tirol auf Facebook
Ein Erfolgsbericht: Kater Charly tauchte nach 76 Tagen wieder auf!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen