Wechsel an Parteispitze
Barbara Neßler ist neue grüne Stadtparteichefin

Barbara Neßler hat den Ruf einer guten Wahlkämpferin. Jetzt muss sie sich in den Niederungen des Tagesgeschäfts beweisen.
  • Barbara Neßler hat den Ruf einer guten Wahlkämpferin. Jetzt muss sie sich in den Niederungen des Tagesgeschäfts beweisen.
  • hochgeladen von Stephan Gstraunthaler

Vom politischen Nobody zur Zukunftshoffnung der Grünen – die steile Karriere von Barbara Neßler geht weiter. Seit vergangener Woche ist die gebürtige Vorarlbergerin die neue Bezirkssprecherin der Innsbrucker Grünen – also nichts weniger als die neue Parteichefin der stärksten Gemeinderats- und Bürgermeisterfraktion.

Steiler Aufstieg

Dabei begann die politische Karriere der Studentin erst vor etwa zwei Jahren, als die Grünen & Alternativen Student*innen sie zur Spitzenkandidatin bei den ÖH-Wahlen nominierten. Dabei erwarb sie sich den Ruf als tatkräftige Wahlkämpferin, was ihr einen der vorderen Listenplätze bei der Gemeinderatswahl einbrachte – neben dem nunmehr neuen Bürgermeister Georg Willi war Neßler sicher die präsenteste Kandidatin in dieser Wahlschlacht und maßgeblich am Erfolg der Grünen beteiligt.

"Raus zu die Leut!"

Als "Statthalterin" ihres Vorgängers Willi sieht sich Neßler im STADTBLATT-Gespräch aber nicht: "Ich will die Grünen mehr zu den Wurzeln zurückführen. Wir müssen uns noch breiter und niederschwelliger aufstellen. Das Motto heißt: 'Raus zu den Leuten!' Ich glaube nicht, dass ich in diesem Zusammenhang im Schatten von Georg stehe, da wir hier dieselben Zielsetzungen verfolgen", so Neßler. Programmatisch will sich Neßler vor allem für die "Bildungsmeile" zwischen Marktplatz und Universität einsetzen, beim Thema Wohnen einen Paradigmenwechsel erreichen, die Subkultur in Innsbruck stärken und die Start-up-Szene vorantreiben. "Vorerst gilt es aber, die finanziellen Altlasten zu beseitigen", gibt sich Neßler realistisch. Ob sie zur nächsten NR-Wahl antreten wird? "Jetzt gerade ist mir Innsbruck am wichtigsten!"

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen