Preisgekröntes Jennersdorfer Schulbuffet: Es geht auch ohne Fast Food

Stolz auf das Gütesiegel für das Jennersdorfer Schulbuffet sind Direktor Peter Pommer und die Schüler des Gymnasiums.
2Bilder
  • Stolz auf das Gütesiegel für das Jennersdorfer Schulbuffet sind Direktor Peter Pommer und die Schüler des Gymnasiums.
  • Foto: BORG Jennersdorf
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Fast Food im schlechten Sinn des Wortes hat im Schulbuffet des Gymnasiums und der Handelsschule Jennersdorf wenig Chancen. Gesunde, regionale und schmackhafte Verpflegung hat hier so sehr Einzug gehalten, dass das Buffet vom Gesundheitsministerium mit einem Gütesiegel ausgezeichnet wurde.

Bananenmilch, Fruchtjoghurt oder Spinat-Smoothie werden in der Früh vor dem Aufsperren ebenso frisch zubereitet wie die gefüllten Weckerl. Dosenware, Leberkäs- oder Wurstsemmel im klassischen Sinn gibt es nicht im Angebot, dafür Burger, die mit fettarmer Hühnerbrust im Vollkornweckerl verkauft werden. Das Gebäck wird täglich vor Schulbeginn zugeliefert, frisches Obst ist eine Selbstverständlichkeit.

Bereits im letzten Schuljahr wurde der Getränkeautomat der Schule ob seines Angebots, den gesundheitlichen Kriterien zu entsprechen, ausgezeichnet.

"Unser Schulbuffet" ist eine österreichweite Initiative des Gesundheitsministeriums.

Stolz auf das Gütesiegel für das Jennersdorfer Schulbuffet sind Direktor Peter Pommer und die Schüler des Gymnasiums.
Das Gütesiegel bescheinigt die Qualität des Buffetangebots.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen