"Fledermaus" wurde zum "Fledermäuschen"

Die Kinderfassung der Operette auf Schloss Tabor in Neuhaus am Klausenbach hatte bunten Esprit.
5Bilder
  • Die Kinderfassung der Operette auf Schloss Tabor in Neuhaus am Klausenbach hatte bunten Esprit.
  • Foto: Jopera
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Eine Kinderfassung der Operette "Die Fledermaus" bildete den Abschluss einer Kinder-Kreativwoche, die im Rahmen des Kultursommers "Jopera" auf Schloss Tabor in Neuhaus am Klausenbach stattfand. 23 Kinder und Jugendliche zeigten darin dem Publikum, was sie in dem sechstägigen Camp bei Jopera-Intendant Dietmar Kerschbaum und Produktionsleiterin Alexandra Rieger gelernt hatten.

Bühnenbildbau, Schauspiel, Singen, Maske und Kostüm: In alle Felder des Musiktheaters konnten die Kinder im Alter von 6 bis 15 Jahren Einblick nehmen. Und auch gleich direkt kreativ umsetzen: Denn das "Fledermäuschen" wurde Eltern, Geschwister und Freunde im Orchesterprobenraum des Schlosses vorgeführt. Der Beifall war groß.

Premiere der "Großen"

Den Abschluss des fünftägigen Camps bildete der Besuch der ersten Probe bei den „Großen“: Seit 14. Juli laufen auf Schloss Tabor unter der Regie von Dominik Wilgenbus die Proben für "Die Fledermaus", die am 4. August Premiere feiern wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen