Bezirk Jennersdorf: SPÖ macht Bio-Winzer zu Spitzenkandidaten

Für die Landwirtschaftskammerwahl wünscht SPÖ-Bezirkschef Ewald Schnecker (rechts) Spitzenkandidat David Oberkofler viel Erfolg.
  • Für die Landwirtschaftskammerwahl wünscht SPÖ-Bezirkschef Ewald Schnecker (rechts) Spitzenkandidat David Oberkofler viel Erfolg.
  • Foto: SPÖ
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Mit dem Bio-Weinbauern David Oberkofler als Spitzenkandidaten geht die SPÖ des Bezirks Jennersdorf in die burgenländischen Landwirtschaftskammerwahlen am 11. März. "Wir wollen stärker werden, also über 36 % der Stimmen erreichen", umreißt der Winzer aus Maria Bild das Wahlziel.

Auf Listenplatz 2 folgt Julius Drauch aus Zahling, auf Platz 3 Ingeborg Pauss aus Königsdorf.

"Wir wollen Nebenerwerbsbauern, kleinen und mittleren Landwirten Chancengleichheit gegenüber der Agrarindustrie ermöglichen“, sagt Oberkofler. Für Förderungen sollte daher neben der Fläche auch der Arbeitsaufwand zur Berechnung herangezogen werden. Oberkofler tritt dafür ein, die Regionalität und die Verfügbarkeit von regionalen Produkten zu steigern.

Kandidatenliste

Im Bezirk Jennersdorf sind rund 5.500 Grundeigentümer und Landwirte am 11. März wahlberechtigt. Die SPÖ hat sechs Kandidaten nominiert:

1. David Oberkofler, 1976, Maria Bild, Bioweinbauer
2. Julius Drauch, 1963, Zahling, Nebenerwerbslandwirt
3. Ingeborg Pauss, 1949, Königsdorf, pensionierte Landwirtin und Kammerrätin
4. Bgm. Reinhard Mund, 1982, Neuhaus/Klausenbach, Grundbesitzer, Nebenerwerb
5. Michaela Dieter, 1976, Jennersdorf, Landwirtin
6. Klaus Weber, 1965, Rudersdorf, Grundeigentümer

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen