Hirczy tritt als ÖAAB-Landesobmann ab

Bernhard Hirczy (links) übergibt die Landesleitung des ÖVP-Arbeitnehmerbundes ÖAAB an ÖVP-Klubobmann Christian Sagartz.
  • Bernhard Hirczy (links) übergibt die Landesleitung des ÖVP-Arbeitnehmerbundes ÖAAB an ÖVP-Klubobmann Christian Sagartz.
  • Foto: ÖAAB
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Der Jennersdorfer Landtagsabgeordnete Bernhard Hirczy zieht sich von der Landesspitze des ÖVP-Arbeitnehmerbundes ÖAAB zurück. Seine Funktion als Landesobmann übernimmt ÖVP-Klubobmann Christian Sagartz. Die Neuwahl des Obmannes findet beim ÖAAB-Landestag im April statt, bis dahin fungiert Sagartz als geschäftsführender Landesobmann.

Hirczy will sich in seiner politischen Tätigkeit auf seinen Heimatbezirk Jennersdorf konzentrieren. "Es gibt bei uns große Herausforderungen und Probleme, die ich verstärkt angehen möchte“, sagt Hirczy. Er denke an Infrastrukturprojekte auf Schiene und Straße, schlechte Verbindungen für Pendler und fehlende Arbeitsplätze.

Seine Funktion als Bürgermeister von Jennersdorf hat Hirczy bei der Wahl im Oktober eingebüßt, er ist aber weiterhin als Stadtrat tätig. Das Amt des ÖAAB-Landesobmanns hatte er im Jahr 2014 angetreten, die vierjährige Amtsperiode endet heuer. Hirczy bleibt weiterhin Mitglied des ÖAAB-Landesvorstandes.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen