Kärnten
Wertvolles Wissen zur Baugeschichte des Landes wird öffentlich

Landeshauptmann Kaiser und Obmann für des Bauarchivs Kärnten, Peter Nigst, präsentieren heute die Bauausstellung die morgen eröffnet wird
  • Landeshauptmann Kaiser und Obmann für des Bauarchivs Kärnten, Peter Nigst, präsentieren heute die Bauausstellung die morgen eröffnet wird
  • Foto: LPD Kärnten/Dietmar Wajand
  • hochgeladen von Rudolf Rutter

"Die Baukultur prägt die Geschichte eines Landes". Mit diesen Worten wurde heute die Bauausstellung von Landeshauptmann Peter Kaiser eröffnet.

KÄRNTEN. Gleich mehrfach wurde die Baukultur des Landes Kärnten im Architekturhaus hervorgehoben. Zum einen konnte Kaiser die Ausstellung Felix Orsini-Rosenberg zu „Architektur – Ein kultureller Auftrag….“ mit dem Obmann des Bauarchivs Kärnten, Peter Nigst, präsentieren, die morgen, Donnerstag, offiziell eröffnet wird. Zum anderen stellte sich erstmals das Bauarchiv Kärnten öffentlich vor. „Mit dieser Ausstellung wird die Architekturlandschaft des Landes untermauert und einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Einmal mehr wird Architekturgeschichte sichtbar, einmal mehr wird das Bauwesen in der Kulturszene aufgenommen“, betonte der Kulturreferent. Mit dem Schwerpunkt des Baukulturjahres 2021 wolle auch das Land die Architektur, den Bau, das Bauwesen in den Vordergrund der Betrachtung rücken, denn immerhin prägt laut Kaiser die Baukultur ein Land und prägt eine Baukultur-Geschichte weitere Entwicklungen.

Entwicklung der Architektur

Ausgewählte Inhalte aus dem Nachlass von Felix Orsini-Rosenberg, ein Film sowie ein Fotoessay von Gerhard Maurer werden in einer Ausstellung im Architektur Haus Kärnten gezeigt. Orsini-Rosenberg zählte zu den prägendsten Personen, die zu einer aufgeschlossenen Denkweise über Architektur und ihre Entwicklung nach dem zweiten Weltkrieg in Kärnten beitrugen. „Er wirkte auch über den regionalen Bereich hinaus in seiner stets auf wesentliche kulturelle Inhalte ausgerichteten, zugleich bescheidenen, menschbezogenen Haltung als gedanklicher Orientierungspunkt“, erklärte Nigst. Für die Entwicklung der modernen Architektur in Kärnten sei Felix Orsini-Rosenberg maßgeblich tätig gewesen. „Der Blick über den Tellerrand, die Freiheit des Geistes , der Überblick – dieses so einfache und doch so unendlich große Vermächtnis wird von ihm bleiben!““, so Nigst.

Über den Verein

Das Bauarchiv Kärnten wurde 2016 als gemeinnütziger Verein gegründet und soll zu einer öffentlich zugänglichen Forschungs- und Sammlungsstätte für Kärnten und seiner Baukultur-Geschichte entwickelt werden. Vordringliche Aufgabe ist die Sicherung und Bearbeitung von Nachlässen sowie Vorlässen von Architektinnen und Architekten und die Forschung an Planunterlagen mit Kärnten Bezug. Das Archiv soll inhaltlich eine aktive Rolle spielen und zur Bewusstseinsbildung über die Qualitäten bestehender Bauten und Konzepte wie der Nachkriegsmoderne und des regionalen Bauens uvm. beitragen.

Anzeige
Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
4

Maltatal
165 Meter Bungy Mania Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt wieder zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre. Für WOCHE-Leser gibt es sogar einen 40 Euro Preisvorteil. Achtung: Veranstaltung findet wegen Schlechtwetter nicht statt KÄRNTEN. Ein letzter Blick nach unten, ein letzter tiefer Atemzug ein Schritt ins Nichts – Bungy ist das ultimative Abenteuer. Den besonderen Kick finden Fans des freien Falls in Kärnten. Die höchstgelegene Absprungstation der Welt liegt hier auf 2.000 Metern Seehöhe. Vom...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen