Förderungen
Mehr Fördermittel durch Kofinanzierungen

Durch Kofinanzierungen will Kärnten mehr Fördermittel lukrieren

Um auch im kommenden Jahr große Projekte stemmen zu können, setzt die Landesregierung weiterhin auf Kofinanzierungen.

KÄRNTEN. Kofinanzierungen sollen auch 2019 gezielt Mittel aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) ermöglichen.

Wirtschaftsförderung 2019

"Durch Kofinanzierungen können wir große Investitionen anstoßen, zu denen wir aus dem Eigenen heraus nicht in der Lage wären", erklärt LH Peter Kaiser.
So soll etwa der Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds (KWF) nächstes Jahr rund 33,6 Millionen Euro zur Verfügung haben. Davon stammen etwa 36 Prozent aus EFRE-Kofinanzierungen.
Gefördert werden etwa das "Go2Market Coachingprogramm" des build! Gründerzentrum mit 349.000 Euro vom KWF und rund 1,4 Millionen Euro aus EFRE-Mitteln.
Auch die Carinthian Tech Research AG (CTR) wird einen KWF Zuschuss in Höhe von circa 2,5 Millionen Euro erhalten. Das würde rund 20,4 Millionen Euro aus dem Comet-Programm bringen.

Beschäftigungspakt und Mindestsicherung

Kaiser erklärte außerdem, dass der Territoriale Beschäftigungspakt 2019 mit rund 38,3 Millionen Euro dotiert sei. Dabei kommen 21,6 Millionen Euro vom AMS Kärnten, 8,5 Millionen Euro vom Land, 1,8 Millionen Euro aus dem europäischen Sozialfond und der Rest von den Projektträgern selbst.
LHStv. Beate Prettner wies weiters darauf hin, dass die Mindestsicherung laut Ausgleichszulagenrichtsatz um 2,6 Prozent von 863 Euro auf 885,47 Euro angehoben wird.

Autor:

Kathrin Hehn aus Kärnten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.