Bäder-Boom: Kirchdorfs Freibäder dürfen sich über enorme Steigerung freuen

Günter Kaspar, Bademeister in Leonstein, kann sich über eine super Saison freuen
  • Günter Kaspar, Bademeister in Leonstein, kann sich über eine super Saison freuen
  • hochgeladen von Sophie Osterberger

An heißen Sommertagen sucht jeder nach einer erfrischenden Abkühlung. Kein Wunder also, dass die Freibäder im Bezirk bei der Tropenhitze dieses Jahr regelrecht boomen.

BEZIRK. Schon lange gab es keinen so heißen und trockenen Sommer mehr in Österreich. Mehr als 30 Grad Celsius sind da keine Seltenheit. Und um der Hitze etwas zu entfliehen, flüchten viele in die örtlichen Freibäder. Egal, ob man nach der Arbeit den Rest des Tages im kühlen Nass ausklingen lassen, oder einen heißen Ferientag volller Badespaß erleben will.  Vor allem in den Sommerferien kommen Eltern gerne mit ihren Kindern zum Schwimmen und Plantschen. Vielerorts werden auch schon Schwimmkurse angeboten, was die Attraktivität der Freibäder weiter steigert.

Enormes Plus zum Vorjahr

"Heuer haben wir die beste Saison seit 2003!", berichtet Günter Kaspar, Bademeister in Leonstein. "Normal kommen so 200 bis 300 Besucher pro Tag, aber an Tagen, an denen es mehr als 30 Grad hat, sind es bis zu 500", ergänzt er. Doch nicht nur in Leonstein ist man von diesem Sommer begeistert. Auch in Klaus kann man sich über eine enorme Umsatzsteigerung freuen. Laut Bademeister Werner Graßegger war 2017 bereits eine sehr gute Saison, die 2018 aber um weites übertrifft. Sowohl in Micheldorf, als auch in Steinbach/Steyr und in Windischgarsten kann man Dank der großen Hitze bereits vor Ende der Saison eine wesentliche Steigerung zum Vorjahr feststellen. Auch die Zahl der Besucher in anderen Freibädern im Bezirk sind beachtlich.  In Kirchdorf sind es bis Mitte August 25000 und in Hinterstoder circa 10000.

Neuer Rekord

Über einen ganz besonderen Rekord darf sich heuer das Freibad in Kremsmünster freuen: 100 Öffnungstage! – Das gab es bisher im Stiftsort noch nie. Im Vorjahr waren es zum Vergleich dazu 93 Tage. Kremsmünster bietet seinen Badegästen auch ein abgegrenztes 50 Meter-Becken - das einzige im Umkreis. Das lockte auch diese Saison wieder viele Schwimmer aus den umliegenden Gemeinden, aber auch aus Wels und Steyr an.

Die Freibäder haben grundsätzlich bis Ende August geöffnet, das Bad Kirchdorf verlängert bei Schönwetter um eine weitere Woche. In Hinterstoder und Windischgarsten kann man noch bis 9. September das schöne Wetter genießen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen