Friedenslicht-Marathon mit neuem Spendenrekord

Die Verantwortlichen der Partnergemeinden, mit dem Friedenslicht-Marathon OK Team aus Kremsmünster, zusammen mit Moderatorin Maria Theiner und dem Spendenscheck.
  • Die Verantwortlichen der Partnergemeinden, mit dem Friedenslicht-Marathon OK Team aus Kremsmünster, zusammen mit Moderatorin Maria Theiner und dem Spendenscheck.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Martina Weymayer

BEZIRK. Die Verantwortlichen der Partnergemeinden aus Bad Hall, Eberstalzell, Molln, Ried im Traunkreis, Steinbach an der Steyr, Thalheim, Vorchdorf und Waldneukirchen und das Friedenslicht-Marathon OK-Team aus Kremsmünster, Gerhard Gruber, Gerhard Gegenleitner, Karlheinz Meidinger und Gerhard Steinkogler, übergaben an Moderator Günther Hartl einen Spendenscheck mit dem Gesamtspendenbetrag von 61.500 Euro.

Somit wurden in den vergangenen 16 Jahren EUR 577.977,00 an die Aktion „Licht ins Dunkel“ gespendet.

Der Friedenslicht-Marathon ist in der Adventzeit nicht mehr wegzudenken und als Großspender ein verlässlicher Partner für die Aktion „Licht ins Dunkel“.  „Wir haben allen Grund zufrieden und dankbar zu sein“, sagte Gerhard Gruber, der Erfinder und Hauptverantwortliche des Friedenslicht-Marathons in einer ersten Reaktion. „Heuer sind mit Steinbach an der Steyr und Adlwang zwei Gemeinden dazugekommen. Für nächstes Jahr gibt es bereits Interesse von weiteren Gemeinden. Gerne lade ich alle Sportvereine und Laufgruppen rund um Kremsmünster ein, sich am Friedenslicht-Marathon zu beteiligen", so Gruber.

Nähere Informationen unter friedenslicht-marathon.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen