07.11.2016, 09:03 Uhr

Themenabend "Modernes Landleben – Heimat neu denken“

Wann? 14.11.2016 19:00 Uhr

Wo? Nachhaltigkeitsschmiede, Pfarrhofstraße 1, 4594 Steinbach an der Steyr AT
"Reifeprüfung" (Foto: Josef Preundler)
Steinbach an der Steyr: Nachhaltigkeitsschmiede |

Montag, 14. November 2016, 19 Uhr, Nachhaltigkeitsschmiede Steinbach/ Steyr – unter anderem mit Simone Egger, Kulturwissenschaftlerin an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt

STEINBACH/STEYR, BEZIRK. Modernes Landleben, Identität und Heimat sind zentrale Zukunftsthemen der LEADER Region Nationalpark OÖ. Kalkalpen. Das Thema ist in der Entwicklungsstrategie der Region verankert. Einerseits: ist die Nationalpark Region aufgrund ihres ländlichen Charakters und ihrer Randlage aus Sicht des OÖ. Zentralraums mit dem Phänomen stagnierender bzw. sinkender Bevölkerungszahlen, Abwanderungstendenzen der Jugend und bedingt dadurch mit einer sinkenden Ausstattung und Qualität von „Gemeinwohl-Infrastrukturen“ konfrontiert. Andererseits finden sich in der Region aber grundsätzlich gute Voraussetzungen für eine hohe Lebensqualität – nämlich Arbeitsplätze in erreichbarer Distanz, ein natürliches Lebensumfeld mit hoher Qualität und ein soziales Gefüge, welches im Großen und Ganzen durch eine hohe gesellschaftliche und individuelle Sozialkompetenz gekennzeichnet ist.


Wer sich wohl fühlt, engagiert sich mehr

Wer sich mit seiner Region identifiziert und wohl fühlt, ist bereit, sich mehr für sein Umfeld zu engagieren. Ziel der Region ist es das Landleben neu und modern zu interpretieren und entsprechende Entwicklungen voranzutreiben. Dabei stellt sich auch die Frage, welche Faktoren heute für ein Gefühl von Lebensqualität am Land entscheidend sind und was vor allem junge Erwachsene hier hält bzw. hierhin zurückbringt? Im Rahmen dieses Themenabends werden die Begriffe Heimat und Identität durch die Expertin Dr. Egger beleuchtet und diskutiert, sowie gleichzeitig erste Ansätze zum modernen Landleben in der Nationalpark Region vorgestellt.

Programm:

Modernes Landleben – Heimat neu denken
Simone Egger, Kulturwissenschaftlerin an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Buchautorin, Ausstellungsgestalterin und Publizistin, zahlreiche Fach- und Fernsehbeiträge zu den Themen Tradition, Regionalkultur und Identität sowie zum Wandel des Heimatbegriffs, „wissenschaftliche Heimatforscherin zu den Themen Urbanität und Ländlichkeit“

Regionale Agenda 21 in der Nationalpark Region – Gemeindecheck Jugend
Christoph Haider und Felix Fößleitner

Innovation und ländlicher Raum - Projekt "Nature Of Innovation" (NOI)
Andreas Kupfer

Diskussionsrunde

mit Vertretern aus den Bereichen Gemeinden, Wirtschaft, Kultur und Jugend

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.