27.10.2017, 14:37 Uhr

"Olympische Spiele sind das große Ziel"

Daniel Traxler kämpfte sich nach einer Verletzung zurück

Skicrosser Daniel Traxler aus Spital am Pyhrn kämpft sich nach schwerer Verletzung zurück.

SPITAL/PYHRN (sta). 2016 wurde Traxler zum "Rookie of the year" im Weltcup gewählt. Mit einem fünften Platz beim Weltcup in Südkorea zeigte seine Formkurve steil nach oben, bervor ihn ein schwerer Sturz jäh stoppte. Die letzte Saison verpasste der junge Spitaler auf Grund eines erlittenen Oberschenkelbruchs.
Kommenden Winter will Traxler aber wieder voll angreifen. Das Schneetraining ist voll im Gang, nach Kursen in der Schweiz, Sölden und in Hintertux kann der Saisonstart für den Spitaler kommen. "Das Training verläuft für mich sehr gut, der wieder genesene Oberschenkel hält stand und da bin ich wirklich mehr als zufrieden. Schritt für Schritt arbeite ich mich jetzt auch auf Schnee wieder zurück, gewinne immer mehr Vertrauen und das Gefühl für die Sprünge, Wellen und selektiven Startsektionen." Anfang Dezember stehen die ersten Weltcuprennen am Programm. "Mein großes Ziel heuer sind natürlich die Olympischen Spiele in Südkorea. Dort möchte ich auch eine Medaille gewinnen. Ein ziemlich hochgestecktes Ziel, aber genau dafür trainiere ich schon seit einem Jahr sehr konsequent und fokussiert und freue mich schon auf mein Comeback."

Fotos: Skicross/Austria
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.