12.09.2014, 08:31 Uhr

Eine Nacht des Genusses

SPITAL/PYHRN (sta). Viele nahmen die Einladung an, zur Nacht des Genusses in die Café-Konditorei Johanna Kemetmüller nach Spital/Pyhrn zu kommen. Verschiedenste hausgemachte Strudel, Kekse und andere Köstlichkeiten wurden als Kostproben angeboten. Gleichzeitig konnte man den Konditorinnen bei der Arbeit zusehen. Konditorin Petra zeigte, wie aus Marzipan zarte Rosen und Figuren modelliert werden. Einige Besucher ließen sich inspirieren und formten selbst Tiere wie einen Frosch, einen Bär oder auch ein Pferd.
Eine weitere traditionelle Handwerkskunst ist das Verzieren von Lebkuchenherzen. Konditorin Eva assistierte hier den Besuchern: Mit Zuckerspritzglasur konnten sie ihre Kreativität fließen lassen und verzierten mit großer Begeisterung Lebkuchenherzen. Die Besucher freuten sich, die selbst gefertigten und verzierten Kunstwerke mit nach Hause nehmen zu dürfen. Die Stimmung an diesem Abend war sehr gut, viele verabschiedeten sich mit einem herzlichen „Danke“ für diesen Abend. „Ich freue mich, dass diese Einladung zur Nacht des Genusses von so vielen angenommen wurde“, so Johanna Kemetmüller sichtlich stolz über die vielen Gäste.

Fotos: Haijes
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.