30.09.2014, 07:00 Uhr

Sag "Danke" mit einem Bschoad Binkerl

v.l.n.r. Mag. Michael Pucher (beziehungsweise, Wartberg/Krems), WKO-Bezirksstellenleiter Siegfried Pramhas, Mister Bschoad Binkerl Thomas Höfer (Kaufhaus Höfer, Schlierbach), Markus Resch (Kremstaler Hofbäckerei, Wartberg), Lisa Artmayr (Fleisch-Wurst Hüthmayr-Artmayr, Kremsmünster), Joschi Illecker (Konditorei-Lebzelterei Illecker, Molln), Marco Höllhuber (Gewürze Akala, Wartberg), Irmgard Pucher (Foto: Foto: WKO)

Die Unternehmen der erfolgreichen Kooperation arbeitet intensiv an der Weiterentwicklung der erfolgreichen Geschenksidee aus der Region.

BEZIRK (sta). Auch nach der Fünf-Jahres-Geburtstagsfeier im Vorjahr wird an der Positionierung sowie an Innovationen beim Bschoad Binkerl weitergearbeitet. Unternehmen, Lebensmittel-Cluster und WKO Kirchdorf sind auf mittlerweile 14.000 Stück verkaufte Bschoad Binkerl-Varianten sehr stolz. „Inzwischen verschenken international tätige Unternehmen aus ganz Österreich das Bschoad Binkerl n Kunden“, freut sich Mister Bschoad-Binkerl Thomas Höfer, Sprecher der mittlerweile 24 Lebensmittel produzierenden Betriebe umfassende Unternehmenskooperation.
20 verschiedene Varianten sowie die individuelle Zusammensetzungsmöglichkeiten aus 80 verschiedenen Einzelprodukten sorgen für eine tolle Auswahl. Besonders stolz sind die Organisatoren darauf, dass die Lieferanten aus 13 verschiedenen Gemeinden des Bezirkes stammen.
Die Unternehmensberatung und Werbeagentur „beziehungsweise“ von Michael Pucher aus Wartberg kümmert sich mit einer Kerngruppe der Unternehmenskooperation darum, den Zukunftsweg für das „Bschoad Binkerl“ zu erarbeiten. Immerhin soll das Qualitäts-Dankeschön-Geschenk mit den Wurzeln aus der Region weiterwachsen und vielen Beschenkten Freude bereiten. Der oberösterreichische Lebensmittelcluster ist vom Produkt überzeugt und hat an der Weiterentwicklung ebenfalls starkes Interesse. „Unsere Region soll unter anderen besonders an Qualitätslebensmittel langfristig bekannt sein. Das Bschoad Binkerl unterstützt dieses Thema, das wir in der gültigen Handlungsempfehlung Zukunft.Wirtschaft – Bezirk Kirchdorf bearbeiten. Es schafft Dynamik genau für diesen Bereich“, sagt WKO-Bezirksstellenleiter Siegfried Pramhas.

Die WKO Kirchdorf hatte im Zuge der Landesausstellung 2009 angeregt, einen Geschenksartikel passend zum Thema „Mahlzeit“ zu entwickeln. Als Vorbild diente die dafür in Oberösterreich entwickelte Genussbox. „Sehr schnell stellte sich heraus, dass aber das in der Region auf den Markt gebrachte Bschoad Binkerl der Verkaufshit wird“, sagt Thomas Höfer, der mit seinem Nahversorgergeschäft in Schlierbach den Vertrieb übernommen hat. „Grundsätzlich ist es die Verpackung, die das moderne Landleben wiederspiegelt und gleich beim Schenken für nette Gespräche sorgt. Die Qualitätslebensmittel müssen regionale Wurzel haben und natürlich den Kriterien wie Haltbarkeit entsprechen“, sagt Mister Bschoad Binkerl.

Das Veranstaltungsformat „Bschoad Binkerl on Tour“ kommt ebenfalls langsam in die Gänge und bietet bei Veranstaltungen eine beliebte Ergänzung. „Großes Ziel ist es, das Bschoad Binkerl noch stärker mit dem Tourismus in Verbindung zu verknüpfen“, sagt WKO-Bezirksstellenleiter Siegfried Pramhas. Über den Ausbau von Shop in Shop Vertriebsmöglichkeiten wird ebenfalls intensiv nachgedacht. „Es wurden in diesem Jahr von den Unternehmern der Kerngruppe für die Weiterentwicklung viele Stunden investiert. Eine Investition, die dem gesamten erfolgreichen Kooperationsprojekt zu Gute kommt“, bedankt sich WKO-Bezirksstellenleiter für diese Regionsinitiative.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.