Feuer in der Loipe

Zentimeterarbeit um den Sieg in der Herren-Staffel: Alexander Jakob (SC St. Ulrich, rechts) besiegte Manfred Bader (SC Waidring) mit einer Schuhlänge Vorsprung
20Bilder
  • Zentimeterarbeit um den Sieg in der Herren-Staffel: Alexander Jakob (SC St. Ulrich, rechts) besiegte Manfred Bader (SC Waidring) mit einer Schuhlänge Vorsprung
  • hochgeladen von Gerald Habison

Tiroler Langlauf-Meisterschaften in Kitzbühel

Österreich hat in der Loipe den Anschluss an die Weltspitze verloren. Dabei ist es noch gar nicht lange her, dass wir eine kleine Großmacht im Langlaufsport waren. Die glorreiche Ära begann mit Olympia-Silber in Nagano 1998 für Markus Gandler, führte über Staffelgold und vier Medaillen bei der Heim-WM in der Ramsau (1999) sowie Olympia-Gold 2002 (Christian Hoffmann) in Salt Lake City und endete 2006 in Turin mit Olympia-Bronze durch Michail Botwinow. Fünf Winter und einige Doping-Affären später sind Ruhm und Medaillenglanz verblasst. Katerina Smutna und der Saalfeldener Bernhard Tritscher sind als beste ÖSV-Läufer im aktuellen Weltcup-Klassement auf den Rängen 41 und 65 zu finden.

Das große Aushängeschilder fehlen, tut die Begeisterung am Langlauf aber offenbar keinen Abbruch. Das Feuer brennt, die Nachwuchsarbeit in den Vereinen floriert. Davon konnte man sich bei den Tiroler Landesmeisterschaften (Freier Stil) auf der Sportloipe am Golfplatz Kitzbühel-Schwarzsee-Reith überzeugen. Kinder-, Schüler- und Jugendklassen stellten mit 121 Teilnehmern das Gros am Starterfeld. Mitverantwortlich für den regen Zustrom war eine Premiere, denn erstmals bei TSV-Langlaufmeisterschaften ritterten heuer auch die Kinder (Jahrgänge 2000 – 2003) um Meisterehren.

Die Langläufer aus dem Bezirk hatten nichts zu verschenken und erwiesen sich als Abräumer der Titelkämpfe 2011. Im Nachwuchsbereich blieben sieben von 13 Goldmedaillen in den Einzelwettkämpfen im Bezirk: Andreas Söllner (Kinder I, SC St. Johann), Katharina Brudermann (Schüler 1 w., KSC), Tobias Moosmann (Schüler 2 m., SC Kössen), Sabine Erharter (Schüler 2 w., SK Hopfgarten), Julia Hillebrand (Jugend 1 w., KSC), Christoph Nöckler (Jugend 2 m., KSC) und Sabine Ehrensperger (Jugend 2 w., KSC) landeten jeweils auf Platz 1. In der Elite-Wertung der Männer zeigte sich Arnold Egger (SC Kössen) von seinem Koasalauf-Sieg eine Woche zuvor gut erholt und feierte einen souveränen Triumph mit mehr als einer Minute Vorsprung. Klar fiel auch der Sieg von Andrea Reithmayr (Nordic Team Absam) bei den Damen aus.

In den Staffelrennen gingen gleich beide Königsklassen an heimische Vereine. Während bei den Frauen das Trio des Kitzbüheler SC mit Barbara Laner, Julia Hillebrand und ÖSV-C-Kader Läuferin Lisa Hauser einen Start-Ziel-Sieg feierte, wechselte im Herren-Rennen mehrmals die Führung. Alexander Jakob, Schlussläufer des SC St. Ulrich, entriß nach einer entfesselten Aufholjagd der Staffel des Ortsnachbarn (SC Waidring) noch den sicher geglaubten Sieg. Der Bronzemedaillengewinner mit der ÖSV-Biathlon-Staffel bei der Jugend-WM in Nove Mesto/TCH sorgte für ein Herzschlagfinale in dem er auf den allerletzten Metern den Führenden Manfred Bader einholte und mit einer Schuhlänge Vorsprung noch für einen Überraschungscoup sorgte.

ERGEBNISSE
Einzelrennen (Samstag):
Podestplätze der Starter aus dem Bezirk Kitzbühel:

Kinder m.: 1. Andi Söllner (SC St. Johann), 3. Mathias Foidl (KSC);
Kinder w.: 2. Verena Zimmermann (SC Fieberbrunn), 3. Verena Schwentner (SC Kössen);
Kinder II m.: 2. Florian Windbichler (SC Kössen);
Kinder II w.: 3. Anna Gandler (Kitzbüheler SC);
Schüler I w.: 1. Katharina Brudermann (Kitzbüheler SC);
Schüler II m.: 1. Tobias Moosmann (SC Kössen);
Schüler II w.: 1. Sabine Erharter (Schiklub Hopfgarten);
Jugend I m.: 2. Alexander Pletzenauer (SC Fieberbrunn);
Jugend I w.: 1. Julia Hillebrand (KSC), 3. Laura Brugger (KSC);
Jugend II m.: 1. Christoph Nöckler (KSC);
Jugend II w.: 1. Sabine Ehrensperger (KSC), 2. Bianca Küchl (KSC);
Allg. Klasse.: 1. Arnold Egger (SC Kössen), 2. Josef Hillebrand (KSC), 3. Martin Hillebrand (KSC);
Allg. w.: 1. Simone Ehrensperger (KSC);
AK 1 m.: Raimund Stanger (KSC);
AK 1 w.: 2. Barbara Laner (KSC);
AK II m.: 1. Georg Wörter (SC St. Ulrich), 2. Manfred Bader (SC Waidring), 3. Toni Ehrensperger (KSC);
AK II w.: 1. Margot Fohringer (Schiklub Hopfgarten);
AK V m.:2. Josef Schmid (KSC);

Gesamt Damen: 1. Andrea Reithmayr (Nordic Team Absam);
Herren: 1. Arnold Egger (SC Kössen);

STAFFEL-RENNEN (Sonntag)
Insgesamt 64 Teams/140 LäuferInnen am Start:

Damen: 1. Kitzbüheler SC (Barbara Laner, Julia Hillebrand, Lisa Hauser), 2. Nordic Team Absam, 3. SC Hopfgarten (Sarah Krismer, Margot Fohringer, Lisa Fuchs);

Herren: 1. SC St. Ulrich a.P. (Leo Millinger, Johann Eder, Alexander Jakob), 2. SC Waidring (Florian Seiwald, Roland Rier, Manfred Bader), 3. Kitzbüheler SC (Christoph Nöckler, Toni Ehrensperger, Hannes Nöckler);

Jugend w.: 1. Kitzbüheler SC I (Laura Brugger, Sabine Ehrensperger), 2. Kitzbüheler SC II (Bianca Küchl, Irena Brettbacher);

Jugend m.: 1. LLC Längenfeld, 2. SC Kössen (Daniel u. Tobias Moosmann), 3. LLC Angerberg;

Schüler w.: 1. Kitzbüheler SC (Katharina Brudermann, Viktoria Jöchl), 2. LLC Längenfeld, 3. SC Hopfgarten (Sabine Erharter, Nadine Fuchs);

Schüler m.: 1. WSV Neustift, 2. SPC Lienzer Dolomiten, 3. SC Wörgl;

Kinder w.: 1. LLC Angerberg I, 2. LLC Angerberg II, 3. Kitzbüheler SC (Lea Wörgötter, Theresa Niederstrasser);

Kinder m.: 1. SC Wörgl, 2. SC Kössen (Florian Windbichler, Moritz Schroll), 3. Kitzbüheler SC (Mathias Foidl, Andrä Hölzl);

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen