VAMED Rehazentrum Kitzbühel feiert 3. Jubiläum und freut sich über die positive Entwicklung

Eine moderne Infrastruktur, gemütliches Ambiente und hochwertige Therapie bilden die tragenden Säulen.
2Bilder
  • Eine moderne Infrastruktur, gemütliches Ambiente und hochwertige Therapie bilden die tragenden Säulen.
  • Foto: multivisualART
  • hochgeladen von Mag. Karin Wagner

Kitzbühel, September 2016: Das Rehazentrum Kitzbühel, eine von insgesamt 15 Reha-Einrichtungen des internationalen Gesundheitsdienstleisters VAMED, ist mittlerweile drei Jahre in Betrieb und die Bilanz fällt sehr positiv aus: „Bereits nach 2 Monaten war unsere Auslastung sehr zufriedenstellend, heute ist das Rehazentrum zu 100% ausgebucht.“

5.800 Patienten von 11 bis 100 Jahre

Am 17. September 2013 hat das Rehazentrum in Kitzbühel mit 6 Patienten seinen Betrieb aufgenommen. Seit der Eröffnung wurden ca. 5.800 Patienten behandelt. Aus ganz Österreich kommen die Patienten zur Rehabilitation nach Kitzbühel. Behandelt werden Patienten mit Erkrankungen und/oder Verletzungsfolgen am Stütz- und Bewegungsapparat sowie Patienten mit akuten oder chronischen Beschwerden und Verletzungen bzw. nach Operationen am Stütz- und Bewegungsapparat, an der Wirbelsäule, den Bandscheiben und den peripheren Nerven. Aber auch Menschen ohne Unfall oder Operation, die durch gezielte Therapie nachhaltig ihre Gesundheit verbessern möchten, sind im Rehazentrum Kitzbühel an der richtigen Adresse. Der jüngste Patient war gerade mal 11 Jahre jung, die älteste Patientin feierte im Rehazentrum ihren 100. Geburtstag.

Das VAMED Rehazentrum Kitzbühel ist nach genehmigtem Antrag durch den jeweiligen Sozialversicherungsträger für alle Patienten zugänglich, derzeit gibt es Verträge mit der PVA, BVA, SVA, TGKK, KFAs und Privatversicherungen. Die Reha kann auch privat organisiert werden – dafür schnürt das Haus interessante Angebote und Pakete von 3 bis 21 Tage. Auch Begleitpersonen sind herzlich willkommen.

Therapiequalität und -leistung wird gelobt

1.800 Minuten Therapie verordnet die Pensionsversicherungsanstalt für einen dreiwöchigen Mindestaufenthalt in der orthopädischen Rehabilitation, das sind ca. 2 – 3 Stunden Therapie pro Tag aufgeteilt in Einzel- und Gruppentherapien, wie Kraft- und Ausdauertraining, Physiotherapie, Ergotherapie, Bewegungsübungen im Therapiebecken, therapeutisches Klettern, Nordic Walking und Vorträge ergänzt durch Massagen und manuelle Lymphdrainagen. „Wir erfüllen bei allen Patienten mehr als das Plansoll, durchschnittlich 60 Therapien pro 21 Aufenthaltstage - dementsprechend gutes Feedback erhalten wir von den Patienten,“ freut sich der ärztliche Direktor, Prim. Priv.-Doz. Dr. Michael Fischer, der das Ärzteteam und das 30-köpfige Therapieteam leitet.

Die kontinuierlich durchgeführten Patientenbefragungen ergeben nach wie vor „Bestnoten“ für das Rehazentrum: 99 Prozent der Patienten sind mit dem Aufenthalt zufrieden und sehr zufrieden und 98 Prozent würden das Rehazentrum weiterempfehlen. Die Zufriedenheit mit der fachlichen Leistung und der Freundlichkeit der Mitarbeiter liegt bei 100%.

Mit dem erreichten Qualitätsniveau ist die Geschäftsführerin Ass. iur. Christina Möller, MBA sowie die kollegiale Führung des Hauses – bestehend aus Prim. Priv.-Doz. Dr. Michael Fischer (ärztlicher Direktor), Petra Sojer, MSc. (Pflegedirektorin) und Marion Macher, MBA (Klinikleiterin/Verwaltungsdirektorin) – sehr zufrieden. Das erweiterte Angebot von nahezu ausschließlich Einzelzimmern, der Küchenumbau und der damit verbundenen „Frischküche“ und die Neugestaltung der weitläufigen Panoramaterrasse sind nur einige der vielen bereits umgesetzten Maßnahmen zur weiteren Verbesserung des Angebots. Auch für die Zukunft ist man im Rehazentrum Kitzbühel mit vielen Ideen und Plänen gut vorbereitet. So läuft gerade eine attraktive Weihnachts- und Silvesterkampagne und mittel- und langfristig wird über weitere Entwicklungsmöglichkeiten nachgedacht.

Mit ca. 120.000 Nächtigungen seit der Inbetriebnahme und ca. 90 saisonunabhängigen Mitarbeitern stellt das Rehazentrum auch einen wichtigen Wertschöpfungsfaktor für Kitzbühel dar.

Eine moderne Infrastruktur, gemütliches Ambiente und hochwertige Therapie bilden die tragenden Säulen.
Die Panorama-Dachterrasse - seit Beginn ein beliebter Treffpunkt der Reha-Patienten - erstrahlt in neuem Glanz und lädt zum Entspannen und Genießen ein.
Autor:

Mag. Karin Wagner aus Kitzbühel

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.