23.07.2017, 17:20 Uhr

Anton Jakob Bucher im Kunstraum Hopfgarten

Hopfgarten-Markt: kunstraum hopfgarten | Ausstellung zum Kammermusikfest 2017

Anton Jakob Bucher
„ AUSERWÄHLTES “
Arbeiten von 1950 – 2010

Eröffnung am Freitag den 25. August 2017, 19.30 Uhr,
Prof. Dr. Gert Ammann
BM Paul Sieberer

Die Ausstellung dauert bis 30. September 2017
Öffnungszeiten: Mo- Fr 10-12 Uhr, 15-18 Uhr,
Sa 10-12 Uhr,
an den Konzerttagen bis 19.30 geöffnet.

Kunstraum Hopfgarten
Brixentalerstrasse 8
Tel.0676 372 4194
Weitere Infos unter: www.kunstraum-hopfgarten.at



Bucher wurde am 12. Juni 1927 in Hopfgarten geboren, wuchs dort auf und besuchte die Volksschule. Nach dem Schulbesuch begann er eine Lehre als Kirchen- und Dekorationsmaler bei Anton Kirchmayr in Innsbruck.
Viel Fleiß und Ausdauer und ein gutes Auge und Liebe mußte man in der damaligen Zeit für einen künstlerischen Beruf aufbringen. Kunstmaler galt als brotlose Kunst. Die Menschen aber brauchten in der Nachkriegszeit Brot und Heizmaterial, alles andere als Bilder. Trotzdem machte er sich 1947 mit seinem Freund Ludwig Neuhauser, mit dem er zeitlebens verbunden blieb, auf – zu einem Studium in Wien.
Bei Professor Sergius Pauser und Herbert Boeckl nahm er seine Studien auf.

Ab dem Jahre 1952 hatte er sein Studium mit Diplom und dem Meisterklassen- preis abgeschlossen. Er lebte als freischaffender Künstler in Wien und Purbach. Ab 1971 war er Mitglied des Wiener Künstlerhauses am Wiener Karlsplatz und zwei Jahre Vizepräsident dieser Künstlervereinigung.
In den vergangenen 60 Jahren wurden Buchers Bilder in vielen Galerien Europas gezeigt. Seine Werke befinden sich in bedeutenden öffenlichen Einrichtungen in Österreich und in zahlreichen Sammlungen im In- und Ausland. Toni Bucher wäre dieses Jahr im Juni 90 Jahre alt geworden. Er verstarb am 7. Oktober 2012.
Die Ausstellung „ Auserwähltes“ zeigt größtenteils bisher ungezeigte Arbeiten Toni Bucher´s aus allen Schaffensperioden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.